Krefeld. Der KFC Uerdingen ist auf dem Weg nach Norderney. Um 5.30 Uhr machte sich die Mannschaft am Montag auf den Weg ins Trainingslager. Ohne den neuen Star Ailton - er muss erneut im Helios-Klinikum an seiner verletzten Hand untersucht werden. KFC-Boss Lakis will den Kugelblitz am Dienstag höchstpersönlich nach Norderney chauffieren.

Auf dem Weg auf die Nordseeinsel hatte das Team am Montagmorgen schon eine Schrecksekunde zu überstehen. Im Online-Blog berichtet der Verein, dass der Buss etwa 30 Kilometer vor Norddeich (von dort startet die Fähre nach Norderney) eine Reifenpanne hatte. Der rechte Vorderreifen hatte Luft verloren. Inzwischen ist das Problem aber behoben, die Reise konnte fortgesetzt werden. ia

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer