Am Sonntag erwartet der KFC Uerdingen das Schlusslicht Solingen in der Niederrheinliga.

wza_1397x1500_596775.jpeg
Auf die Flanken von Uwe Sokolowski (r.) muss der KFC vorerst verzichten. (DJ)

Auf die Flanken von Uwe Sokolowski (r.) muss der KFC vorerst verzichten. (DJ)

Auf die Flanken von Uwe Sokolowski (r.) muss der KFC vorerst verzichten. (DJ)

Krefeld. Von einer "turbulenten Woche" sprach KFC-Trainer Wolfgang Maes vor dem Heimspiel gegen Union Solingen mit Blick auf den Ailton-Deal. "Das ist eine tolle Sache für die Liga und die Region. Ein Weltfußballer spielt nun für den KFC in der sechsten Liga", geriet der Coach ins Schwärmen.

Doch bevor Ailton die Schuhe im neuen Jahr für den Fußball-Niederrheinligisten schnürt, müssen die Uerdinger am Sonntag erst einmal das abgeschlagene Schlusslicht aus dem Bergischen besiegen (15 Uhr, Grotenburg). Der Alltag hat den KFC wieder. Fünf Punkte beträgt der Rückstand auf den Tabellenführer Turu Düsseldorf, bei einer Partie weniger.

Uerdingen ist gegen Union Solingen haushoher Favorit

Und eigentlich können die Uerdinger als haushoher Favorit im Spiel gegen Solingen, das erst zwei Punkte ergattert hat, nur verlieren. Das weiß auch der Trainer: "Jeder erwartet ein Torfestival. Das wird unser schwerstes Spiel und bestimmt kein Spaziergang. Solingen ist krasser Außenseiter, aber wir haben die bekannten Probleme im Abschluss", sagte Maes. Dennoch wolle der erfahrene Trainer die Euphorie im Umfeld nutzen, um die drei Punkte einzufahren.

Durch den Ailton-Besuch im Stadion wird eine größere Kulisse erwartet. "Wir sind es auch den Fans und neuen Zuschauern schuldig, richtig guten Fußball zu spielen", sagte der Übungsleiter. Solingen, das sich trotz offensichtlicher Unterlegenheit in allen Spielen nie hängen ließ, sortiert zur Winterpause Spieler aus. "Da werden sich einige nun noch mehr reinhängen, um woanders unterzukommen", ist sich Maes sicher.

Personell stehen zwei Spieler nicht zur Verfügung. Uwe Sokolowski und Malte Flock werden vor der Winterpause nicht mehr zum Einsatz kommen. Flock leidet unter einem Syndesmosebandanriss. Ansonsten hat Maes aber alle Akteure an Bord. Der A-Jugendliche Selim Özdemir könnte in der Startformation für die linke Außenposition stehen.

In der kommenden Woche will der KFC die Verhandlungen mit Benjamin Baltes und Erslan Tekkan über ein baldiges Engagement fortsetzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer