Krefeld/Norderney. Die Verwirrung ist groß. Fährt der verletzte Ailton nach Norderney oder nicht? Fest steht, am Dienstag wird es nichts mehr. KFC-Boss Lakis bleibt dabei, dass er seinen Star am Mittwoch an die Nordsee bringt. Auch wenn er nicht trainieren kann, soll er die Mannschaft im Trainingslager kennenlernen und vermutlich einige PR-Termine wahrnehmen.

Ob neben Ailton noch ein anderer Neuzugang in Lakis' Norderney-Transporter sitzen wird, ist immer noch unklar. "Kann sein, dass es heute noch klappt", sagte KFC-Geschäftsführer am Dienstag zur WZ. Lakis hatte am Montag angekündigt, einen weiteren "Kracher" mit nach Norderney nehmen zu wollen.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer