KFC-Mitglied Chebrejesus Chebryem prüft den reparierten Kunstrasenplatz an der Grotenburg.
KFC-Mitglied Chebrejesus Chebryem prüft den reparierten Kunstrasenplatz an der Grotenburg.

KFC-Mitglied Chebrejesus Chebryem prüft den reparierten Kunstrasenplatz an der Grotenburg.

Andreas Bischof

KFC-Mitglied Chebrejesus Chebryem prüft den reparierten Kunstrasenplatz an der Grotenburg.

Krefeld. Der Kunstrasenplatz neben dem Grotenburg-Stadion ist nach mehreren Verzögerungen nun repariert. Der KFC Uerdingen ist bereits darüber informiert worden, dass der Spiel- und Trainingsbetrieb auf dem Kunstrasen jetzt wieder möglich ist.

Sturm Niklas hatte in der Nacht zum 1. April rund 50 Module der Photovoltaik-Anlage heruntergerissen, die auf dem Dach der Südtribüne installiert waren. Die Teile fielen auf den Kunstrasenplatz und beschädigten diesen erheblich. Zum Teil waren tiefe Löcher in den Boden gerissen worden, die einen Spiel- und Trainingsbetrieb unmöglich machten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer