Jörn Großkopf beim letzten Heimspiel gegen Düsseldorf.
Jörn Großkopf beim letzten Heimspiel gegen Düsseldorf.

Jörn Großkopf beim letzten Heimspiel gegen Düsseldorf.

Jochmann, Dirk (dj)

Jörn Großkopf beim letzten Heimspiel gegen Düsseldorf.

Krefeld. Die Entscheidung ist gefallen. Oberligist KFC Uerdingen wird den Vertrag mit Trainer Jörn Großkopf nicht über die Saison hinaus verlängern. Für das Ziel Aufstieg in die Regionalliga sucht sich die Vereinsführung um Lakis und Mikhail Ponomarev nun einen neuen Mann.

Das gab der Club auf seiner Internetseite bekannt. Großkopf sagt dazu der WZ: „Es ist schade. Ich werde mich aber nicht hängen lassen und bis zum Vertragsende alles für den Verein geben. Ich werde nicht in tiefe Depressionen verfallen.“

Laut Geschäftsstellenleiter Nicolas Weinhart sei die Entscheidung am Vormittag gefallen: „Der Vorstand hat sich entschieden. Wir werden nun so schnell wie möglich einen Nachfolger suchen und präsentieren.“ Eine Begründung für die Vertragsauflösung habe Großkopf nicht gekriegt. Er war erst am 19. März als Nachfolger für den beurlaubten Michael Boris verpflichtet worden. anle

Leserkommentare (6)


() Registrierte Nutzer