Nur Tekkan trifft bei der 1:2-Niederlage.

Krefeld. Der KFC Uerdingen hat in der Fußball-Niederrheinliga die erste Niederlage kassiert. 1:2 verlor das Team von Trainer Peter Wongrowitz bei der U23 von RW Oberhausen.

Oberhausen zog sich zu Beginn weit zurück. Der KFC hatte Probleme im Spielaufbau. Ein Schuss und eine Direktabnahme von Moritz Steiner (15./24. Minute) waren die besten Möglichkeiten für die Uerdinger.

Auf der Gegenseite war Keeper Ronny Kockel nach 30 Minuten auf dem Posten, als Musa Celik abzog. Es war der letzte Pass, der den Gästen zum Torerfolg fehlte. Ersan Tekkan fiel durch eine hohe Fehlpassquote auf. Torlos ging es in die Pause.

Die zweite Hälfte begann vielversprechend für den KFC. Erhan Albayrak köpfte eine Ecke aus fünf Metern knapp über das Tor. Doch RWO nutzte eine ähnliche Situation nur 120 Sekunden später zum 1:0. Mario Klinger konnte ungehindert einköpfen. "Wir haben auf diese Dinge hingewiesen und Standardsituationen immer wieder trainiert, trotzdem passieren diese Fehler", ärgerte sich Wongrowitz. Denn auch das 2:0 für die Gastgeber resultierte aus einem Standard.

Celik hämmerte den Ball aus 25 Metern aufs Tor, Corvers berührte den Ball leicht - Kockel war geschlagen. Wütend forcierte der KFC das Tempo und wurde mit dem 1:2 belohnt. Steiner fiel im Strafraum, Schiedsrichter Lang zeigte auf den Punkt, und Tekkan verwandelte den Strafstoß sicher (69.). Die Schlussoffensive brachte noch eine gute Chance durch Jochen Höfler, doch sein Flachschuss aus sechs Metern strich am langen Pfosten vorbei. In der Schlussphase ließ sich Michael Lorenz provozieren und sah nach einem versuchten Nachtreten die Rote Karte.

Kockel - Flock (69. Cosgun), Baum, Steiner, Saka, Höfler, Hoffmann, Bendovskyi, Lorenz, Albayrak (Njambe), Tekkan (75. Özdemir)

1:0 (49.) Klinger, 2:0 (62.) Corvers, 2:1 (69.) Tekkan

Gyasi, Terranova, Celik, Bahcecioglu/ -

Lorenz

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer