Charles Takyi sah kurz nach seiner EInwechselung die Rote Karte.
Charles Takyi sah kurz nach seiner EInwechselung die Rote Karte.

Charles Takyi sah kurz nach seiner EInwechselung die Rote Karte.

samla.de

Charles Takyi sah kurz nach seiner EInwechselung die Rote Karte.

Krefeld. Der KFC Uerdingen hat es verpasst, den Vorsprung an der Spitze der Fußball-Oberliga auf den Tabellenzweiten Schonnebeck auf 14 Punkte auszubauen. Die Mannschaft von Trainer André Pawlak verlor in der Schlussminute beim abstiegsbedrohten SV Hönnepel-Niedermörmter nach einem Konter mit 1:2.

Durch einen umstrittenen Elfmeter waren die Gäste in der 34. Minute durch Nedzad Dragovic in Rückstand geraten. Pascale Talarski schoss jedoch einen Freistoß zum Ausgleich in den rechten oberen Winkel (44.).

Vor 500 Zuschauern an der Düffelmsühle in Kalkar hatten die Krefelder durch Leon Binder und Sebastioan Hirsch gute Chancen zur Führung, aber auch hinten zeichnete sich Torwart Maurice Schumacher gegen Niklas Klein-Wiele einmal stark aus, ehe in der 93. Minute Florian Girnth traf.

Es war die zweite Saisonniederlage für die Uerdinger. Charles Takyi sah kurz vor seiner Einwechslung (!) die Rote Karte wegen Beleidigung des Schiedsrichter-Assistenten (63.). Dieser hatte ihn aufgefordert, sein Armband abzulegen. anle

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer