köln - kfc

samla.de

Köln. Fußball-Regionalligist KFC Uerdingen hat es am Samstag verpasst, mit einem Auswärtssieg zumindest vorläufig einen Schritt aus der Abstiegsregion zu machen. Gegen die U21 des 1. FC Köln hieß es am Ende 0:0. Ein Ergebnis, über das keine Seite wirklich glücklich war.

Beide Mannschaften hatten Einschussmöglichkeiten, ließen die Chancen zur Führung aber liegen. Ärgerlich für die Krefelder, die den drei Punkten im Franz-Kremer-Stadion im Kölner Süden näher waren als die Gastgeber, die im zweiten Durchgang kaum noch nennenswerte Angriffe starteten. Die Uerdinger Emrah Uzun und Moses Lamidi scheiterten aus guten Positionen im Abschluss, auf KFC-Seite war erneut Schlussmann Robin Udegbe der Rückhalt. Er vereitelte in der ersten Hälfte allein zwei Großchancen. In einer weiteren Szene kurz vor der Pause kam ihm ein Mitspieler zur Hilfe. Der KFC hatte aktiv begonnen, verlor aber nach etwa 25 Minuten den Faden.

Der Kölner Nachwuchs wurde stärker, kam zu wenigen, aber guten Gelegenheiten. Nach der Halbzeit gewann der KFC wieder die Kontrolle über die Partie zurück, kreierte aber zu selten Überraschungsmomente, um die FC-Reserve zu überlisten. Lamidi verpasste nach einer Vorarbeit von Kofi Schulz den Führungstreffer. anle

Udegbe - Ammi, Jakubowski, Alexiou, Toure - Schattner, Issa (84. Sevinc), Schulz, Saka (68. Baltes) - Uzun (90. Vorjaans), Lamidi

Fehlanzeige

600

Leserkommentare (5)


() Registrierte Nutzer