wza_1136x1500_511688.jpeg
Würde gerne bleiben: Angreifer Frederick Donkor.

Würde gerne bleiben: Angreifer Frederick Donkor.

Revierfoto

Würde gerne bleiben: Angreifer Frederick Donkor.

Krefeld. Drei weitere Spieler des Fußball-Niederrheinligisten KFC Uerdingen haben ihren Vertrag für die kommende Saison unterschrieben. Torhüter Oguz Dalli, Simon Gojtowski sowie Onur Özkaya werden auch weiter für den KFC auflaufen. Sie erhalten Einjahresverträge.

Angreifer Freddy Donkor signalisierte am Freitag, dass er in Uerdingen bleiben möchte. Sportchef Wolfgang Maes will mit dem bulligen Stürmer noch ein Gespräch führen. Mit Markus Rychlik, dessen Vater den Vertragsverhandlungen beiwohnte, soll in der kommenden Woche eine schriftliche Vereinbarung getroffen werden. Ebenso wie mit Thomas Tennagels, der sich noch im Urlaub befindet. Auch Stephan Maas (in Amerika) und Dustin Hähner (kommt Anfang Juli zurück) sind unterwegs.

Maes führte unter der Woche auch Gespräche mit Dennis Geiger und seinem Berater, in dem man sich mündlich einigte. Der Ideengeber im Mittelfeld, Bilal Lekesiz, hat nur noch wenige Details mit KFC-Boss Lakis zu klären. Hassan Nounouh (Turu Düsseldorf) bleibt weiterhin ein heißer Kandidat.

Der Wunschspieler soll in den nächsten Tagen gebunden werden. Bis zum Trainingsauftakt am 6. Juli (17 Uhr an der Grotenburg) will die sportliche Führung 21 der 23 Kaderstellen besetzt haben. Zwei Optionen wären dann noch offen. Nihat Kabayel und Torhüter Halil Öczelik (A-Jugend) werden ebenfalls in die erste Mannschaft aufgenommen. Transfers sind bis zum 31. August möglich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer