Der KFC meldete am Donnerstag zwei Neuzugänge.

wza_739x342_697882.jpg
Mit Moritz Steiner (l.) und Franck Njambe (r.) kann KFC-Boss Lakis (Mitte) zwei Neuzugänge begrüßen.

Mit Moritz Steiner (l.) und Franck Njambe (r.) kann KFC-Boss Lakis (Mitte) zwei Neuzugänge begrüßen.

KFC/Montage WZ

Mit Moritz Steiner (l.) und Franck Njambe (r.) kann KFC-Boss Lakis (Mitte) zwei Neuzugänge begrüßen.

Krefeld. Der Fußball-Niederrheinligist KFC Uerdingen hat einen weiteren Spieler für die neue Saison verpflichtet. Der 22-jährige Kameruner Franck Njambe kommt von Borussia Dortmund und unterzeichnete beim KFC einen Vertrag bis zum 30. Juni 2012.

Njambe spielte beim BVB auf mehreren Positionen im Defensivbereich und sammelte Erfahrung in der Oberliga Westfalen und in der Regionalliga. Njambe hatte darüber hinaus zwei Bundesliga-Einsätze für die erste Mannschaft. "Franck ist der Spieler, den wir gesucht haben. Er ist durch seine Vielseitigkeit und seine individuelle Klasse nicht nur eine Bereicherung für den KFC, sondern für die gesamte Liga", sagt der Vorsitzende des KFC, Agissilaos "Lakis" Kourkoudialos.

Seine Laufbahn startete Njambe beim Club Union Douala (Kamerun). 2004 verließ er im Alter von 17 Jahren seine Heimat und wechselte in die A-Jugend des Bundesligisten. 2007 wurde er mit der U-23-Nationalmannschaft seines Heimatlandes Afrikameister. 

Außerdem wurde mit Moritz Steiner ein offensiver Mittelfeldspieler verpflichtet, der in der letzen Saison in der Bayernliga beim TSV Rain / Lech gespielt hat.

Der 22-Jährige hat beim KFC einen Vertrag bis 30. Juni 2012 unterschrieben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer