Zwangsaufstieg, um Grotenburg preiswert zu sanieren.

KFC Uerdingen - Cronenberger SC
Der Grotifant - Maskottchen des KFC Uerdingen (Archivfoto).

Der Grotifant - Maskottchen des KFC Uerdingen (Archivfoto).

Revierfoto

Der Grotifant - Maskottchen des KFC Uerdingen (Archivfoto).

Na bitte, das ist ja mal ein Statement für den Fußball-Standort Krefeld. Die PARTEI Krefeld schlägt für die Sanierung der Grotenburg ihrem Wahlprogramm folgend ein Verfahren vor, das nicht nur den Verein, den Stadtkämmerer, sondern auch und dadurch den Bürger verzücken lassen wird. Da der DFB einem jeden Aufsteiger ein Jahr Karenz gewährt, um die Auflagen zu erfüllen, fordert die PARTEI: Den sofortigen (Zwangs-)Wiederaufstieg des KFC Uerdingen in die erste Bundesliga mit internationaler Beteiligung. Das bedeute Mehreinnahmen, die für die Sanierung genutzt werden könnten und eine Erweiterung der Karenzzeit auf drei Jahre. Zudem fordert sie den gleichzeitigen (Zwangs-)Abstieg des TSV Bayer 04 Leverkusen.

Der Vorsitzende der PARTEI Krefeld, Michael Heepen, warnt eindringlich vor einer öffentlichen europaweiten Ausschreibung zum Anbringen eines Glasdaches – man habe ja in der Vergangenheit gesehen, was daraus werde. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer