18 FC Schalke 04 U23 - KFC Uerdingen 05
Felix Schiffer (r.) verhindert hier den nächsten Gegentreffer für sein Team.

Felix Schiffer (r.) verhindert hier den nächsten Gegentreffer für sein Team.

samla.de

Felix Schiffer (r.) verhindert hier den nächsten Gegentreffer für sein Team.

Herne. Der personell arg gebeutelte KFC Uerdingen hält 45 Minuten beim FC Schalke 04 II gut dagegen, verliert dann aber in Durchgang zwei verdient mit 0:2. Zu harmlos in der Offensive und ohne das nötige Quäntchen Glück war für den KFC zu Beginn der Rückrunde einfach nicht mehr drin. Die KFC-Spieler in der Einzelkritik:

Felix Schiffer: Deutlich der beste Spieler seines Teams mit mehreren Glanzparaden. Der KFC kann froh sein, so einen Mann als Ersatz für Robin Udegbe zu haben. An den Gegentoren schuldlos. Note: 2+

Kofi Yeboah Schulz: Gab den ersten Torschuss der Gäste ab, war danach offensiv nur noch sporadisch vorne zu finden. Defensiv ließ der Linksfuß einige Flanken zu. Note: 4

Ioannis Alexiou: Klärte alles, was ihm in die Quere kam und war klar bester Verteidiger seiner Mannschaft. Note: 3

Seyhmus Atug: Hatte zu Beginn einige Stellungsprobleme, kämpfte sich dann aber in die Partie und machte zeitweise einen guten Job gegen Ex-Profi Asamoah. War beim zweiten Gegentor aber wie die gesamte Abwehr nicht auf der Höhe. Note: 3-

Assimiou Touré: Mal mit dem unnötigen Fehlpass über wenige Meter, dann wieder eng am Mann dran. Licht und Schatten wechselten sich bei Touré in Herne im Minutentakt ab. Note: 4

Rico Weiler: Spielte vor der Abwehr, holte sich früh Gelb ab und verschuldete dann auch noch unglücklich den Handelfmeter vor der Führung. Ansonsten eigentlich noch einer, der beim KFC Ruhe ausstrahlte, wenn er mal in Ballbesitz war. Note: 3-

Dominik Oehlers: Biss sich in die Partie und war defensiv ordentlich unterwegs. Nach vorne hingegen blieb vieles Stückwerk. Note: 3-

Armand Drevina: Kämpfte bis zu seiner Auswechslung um jeden Ball, verzeichnete aber auch ein paar Aktionen, in denen er sich zu spät vom Spielgerät trennte. Note: 3-

Fabio Fahrian: Auch Fahrian spielte den kämpferischen Part in seinem Spiel sauber herunter. Was dem Mittelfeldspieler aber fehlt, sind die Ideen in der Vorwärtsbewegung. Note: 4+

Waldemar Schattner: Startete als rechter Mittelfeldspieler und kam auf der Position nicht wirklich zurecht. Ohne Geschwindigkeit in seinen Aktionen blieb Schattner für die Schalker U23 leicht zu stoppen. Musste angeschlagen runter. Note: 4

Aliosman Aydin: Machte in der offensiven Zentrale einige Bälle fest und verzeichnete in Minute 64 auch einen gefährlichen Abschluss. Aufgrund des schlechten Aufbauspiels des KFC aber auch mit einem enorm schweren Stand. Note: 3-

El Houcine Bougjdi: Unter der Woche litt der Dribbler noch an einer Grippe. In Herne sollte er in Durchgang zwei das Offensivspiel seiner Mannschaft beleben, verzettelte sich dabei zu oft in seinen Aktionen. Ohne Note

Emrah Uzun: Sollte Schwung bringen, war nur bei einer Flanke einmal zu sehen. Ohne Note

Nico Zitzen: Feierte zehn Minuten vor Schluss sein Saisondebüt für die Profis. Ohne Note

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer