Norderney. Vor Wochen war es die Meldung aus der Fußballwelt: Ailton, der Torschützenkönig der Bundesliga in der Saison 2003/2004, wird mit seinem neuen Verein, dem Sechstligisten KFC Uerdingen, zum Trainingslager nach Norderney kommen.

Nun meldet der Niederrheinligist, es soll ein Testspiel geben zwischen den Uerdingern und dem Bezirksligisten FC Verden 04. Manfred Hahnen, Platzwart an der Sportanlage an der Mühle und Vorsitzender des TuS Norderney weiß offiziell noch nichts von der Begegnung.

Allerdings gab es schon eine Anfrage bei der Stadt. Entscheidend sei, ob der Platz bespielt werden könne, so Hahnen.

Lutz Spendig, Pressesprecher des KFC Uerdingen bestätigte am Mittwoch gegenüber dem Norderneyer Morgen, dass das Spiel geplant ist. Spendig ist zuversichtlich, dass Ailton pünktlich zum Trainingslager auf Norderney erscheint. "Ich buche gerade die Flüge", sagte Spendig. Ailton wolle sich in Deutschland "ordentlich präsentieren".

Der Stürmer kennt Norderney noch aus seiner Zeit beim SV Werder Bremen, der seit zehn Jahren seine Trainingslager auf Norderney abhält. Werder-Trainer Thomas Schaaf ließ den Stürmer-Star Extrarunden laufen, weil er regelmäßig verspätet ins Trainingslager kam. Legendär ist eine Anreise mit einem Taxi vom Bremer Flughafen. Schaaf damals über den unentschuldigt Fehlenden: "Das, was Toni macht, könnte man als bezahlten Urlaub bezeichnen. Er macht Urlaub und bezahlt dafür."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer