wza_307x500_647038.jpg
Ailton brennt auf seinen Einsatz.

Ailton brennt auf seinen Einsatz.

Andreas Bischof

Ailton brennt auf seinen Einsatz.

Krefeld. Zwei gute Nachrichten auf einmal: Neben der Tatsache, dass die Stadt Krefeld am Dienstag-Nachmittag endgültig den Rasen im Grotenburg-Stadion freigegeben hat, überraschte der Cheftrainer des KFC Uerdingen mit der Nachricht, dass der Brasilianer Ailton in der Startformation für das Nachholspiel am Mittwoch (19.30 Uhr) gegen den 1. FC Wülfrath stehe.

"Ailton hat gut trainiert und brennt auf einen Einsatz", sagte Wolfgang Maes wz-newsline. Neben Ailton wird der türkische Zugang Erhan Albayrak stürmen, und sein Debüt im Trikot des KFC (Niederrheinliga) feiert zudem der Kongolese Kosi Saka. Dem ersten Heimsieg im neuen Jahr dürfte nichts im Wege stehen. Die Uerdinger rechnen mit mehr als 2000 Zuschauern.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer