6:3-Erfolg des Nachwuchses beim Iserlohner EC.

Krefeld. Der Krefelder EV konnte im neunten Saisonspiel in der Deutschen Eishockey-Nachwuchsliga bereits den sechsten Sieg erzielen und hat sich damit den zweiten Platz in der Tabelle gesichert. Beim Iserlohner EC gelang dem Team von Trainer Ralf Hoja ein nie gefährdeter 6:3 (2:1, 2:1, 2:1) Sieg.

Marcel Noebels brachte KEV mit zwei Überzahltoren 2:0 in Führung. Eine Unachtsamkeit neun Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels ermöglichte dem Gastgeber den 1:2-Anschlusstreffer. Als die Sauerländer dann in der 25. Minute sogar zum 2:2 ausglichen, legten die Schwarz-Gelben wieder einen Zahn zu. Andreas Pauli gelang die 3:2 Führung, der wiederum Noebels zwei Minuten vor dem Ende des Drittels das 4:2 folgen ließ. Ein letztes Aufbäumen der Gastgeber erlebten knapp 100 Zuschauer dann zu Beginn des letzten Drittels. Joseph Lewis erzielte nochmals den Anschlusstreffer (44.). Christian Kretschmann (48.) und Marc Schaub (52.) jedoch setzten mit ihren Treffern den Schlusspunkt. CN

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer