Zimmermann, Schiffmann, Mantsch und Wolf kommen.

Krefeld. Die HSG zieht Konsequenzen aus der Verletztenmisere. Vom Verein unbestätigt, doch in trockenen Tüchern ist der Wechsel von drei Spielern des TV Korschenbroich in die Seidenstadt. Der Nachbarklub gab gestern jedenfalls die Trennung bekannt. Für Max Zimmermann ist es eine Rückkehr. Der von etlichen Klubs umworbene, mit 80 Toren zweitbeste Torschütze der 3. Liga, spielte schon für Adler Königshof in der 3. Liga. Beim 36:30-Sieg des TVK am Samstag über Minden traf der Linksaußen 13 Mal.

Neben Zimmermann sollen Henrik Schiffmann und Michael Mantsch bei der HSG unterschrieben haben. Mantsch ist neben Zimmermann der zweite wurfgewaltige Angreifer, mit 78 Toren auf Platz vier. Allerdings laboriert der 23-Jährige seit einigen Tagen an einem Knorpelschaden im Knie und dürfte erst im Sommer wieder Handball spielen. Schiffmann, 1,96 Meter groß, spielt auf der rechten Rückraumposition, ist 22 Jahre alt. Das Trio spielte schon mit HSG-Kreisläufer Marcel Görden beim TVK.

Vierter Spieler im Bunde soll laut gut unterrichteter Kreise Tom Wolf sein, der seit dieser Saison für Adler Königshof spielt. Drei Jahre spielte Wolf zuvor beim TVK. Aus dem jetzigen HSG-Kader verfügt nur der niederländische Nationalspieler Dario Polman über einen Vertrag für die kommende Spielzeit. ps

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer