Bischof, Andreas (abi)

Krefeld. Hockey-Bundesligist Crefelder HTC muss einen schmerzvollen Abgang verkraften: Timur Oruz (Foto: A. Bischof), der als eines der größten Hockey-Talente in der Jugend des Vereins gilt, verlässt den Klub. „Einen Spieler zu verlieren, für den viele Personen im Verein über lange Jahre sehr viel Zeit und Aufmerksamkeit aufgewandt haben, ist sehr bedauerlich. Andererseits lebt unser Verein vom Teamgeist. Wenn ein Spieler individuell eigene Ziele verfolgt, müssen wir das akzeptieren“, sagt der CHTC-Vorsitzende Dirk Wellen. Wohin Oruz wechselt, steht noch nicht fest.

Auch die beiden irischen Nationalspieler Eugene Magee und Jason Lynch verlassen Krefeld. Ronan Gormley hingegen bleibt ein weiteres Jahr. Mit den Zugängen Oskar Deecke, Marcus Funken, Florian Pelzner, Sven Alex, Felix Wild und Christian Münz sieht sich der CHTC gut aufgestellt für die neue Saison. Vor allem auf den ehemaligen U 21-Nationalspieler Markus Funken (kam vom Gladbacher HTC) freut sich Trainer Matthias Mahn. „Markus kennen wir aus vielen Derbys sehr genau. Er ist ein guter Typ und wird in unserem Team schnell eine wichtige Rolle spielen. Wir freuen uns sehr, dass er sich für uns entschieden hat“, sagt Mahn.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer