Das Team von Matthias Mahn wird Vierter bei Turnier in Hamburg.

wza_1371x1500_774251.jpeg
Oskar Deecke muss noch eine Sperre absitzen.

Oskar Deecke muss noch eine Sperre absitzen.

Horst Reinartz

Oskar Deecke muss noch eine Sperre absitzen.

Krefeld. Bei einem sehr gut besetzten Hallenhockeyturnier des Harvestehuder THC belegte das Herrenteam des Crefelder HTC den vierten Platz. Es war für die Krefelder der letzte Härtetest vor Beginn der Hallen-Bundesliga-Saison. "Es liefen zwar nicht alle Spiele nach Wunsch, doch insgesamt bin ich mit dem Turnierverlauf und den dort gewonnenen Erkenntnissen sehr zufrieden", sagte Trainer Matthias Mahn.

Acht Erstligateams hatten am "Jim-Block-Hallenturnier" teilgenommen. Dabei setzte sich der CHTC in den Gruppenspielen gegen den HC Hannover (6:5) und Berliner HC (6:2) durch. Gegen Gastgeber Harvestehude verloren die Krefelder zwarh mit 6:9, erreichten aber dennoch das Halbfinale. Aber dort konnte sich das Mahn-Team nicht durchsetzen. Der CHTC verlor gegen den Club an der Alster mit 3:6. Im Spiel um Platz drei war die Luft raus, es gab eine 7:13-Niederlage gegen Harvestehude.

Am Samstag beginnt die Hallensaison. Der CHTC spielt zum Auftakt um 16.30 Uhr beim Düsseldorfer HC. Verzichten muss Mahn noch auf Nationalspieler Oskar Deecke, der im vorletzten Feldhockeyspiel für drei Pflichtspiele gesperrt wurde. Diese Sperre gilt auch für die Hallenhockey-Saison. RZ

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer