adelr königshof.jpg
$caption

$caption

Krefeld. Handball-Oberligist Adler Königshof und Verbandsligist TV Vorst bestreiten am ersten Spielwochenende nach der Weihnachtspause gleich zwei Pflichtspiele. Bereits Freitagabend gastieren die Adler im Viertelfinalspiel des Kreispokals beim Landesliga-Aufsteiger TV Anrath (19.30 Uhr). Tags drauf empfängt Königshof dann die Bundesliga-Reserve der HSG Düsseldorf (20 Uhr), die nach der Fusion mit dem DHC Rheinland wohl zum letzten Mal in dieser Konstellation in der Seidenstadt auflaufen wird.

Der Verbandsliga-Zweite TV Vorst dagegen will mit einem Sieg über den schwer angeschlagenen Oberligisten TV Lobberich ins Pokal-Halbfinale einziehen. Die Mannschaft von Trainer Eckart Schuster empfängt das Oberliga-Schlusslicht am Freitagabend um 20 Uhr im „Vorster-Demers-Dome“. Am Sonntag schließlich gastiert (16.30 Uhr) der TV Schwafheim im vorgezogenen Meisterschaftsspiel in Vorst.

Nur krasser Außenseiter ist der Krefelder Turnklub im Viertelfinalspiel des Kreispokals gegen die zwei Klassen höher spielende SG Dülken (18 Uhr). KTK-Trainer Peter Oehlers will mit der Pokalbegegnung vor allem Spielpraxis sammeln, denn am nächsten Landesligaspieltag gastiert der ASV Süchteln an der Scharfstraße. Doch nur der Sieger dürfte mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Im vierten Kreispokal-Viertelfinale tritt die Turnerschaft aus St. Tönis beim ungeschlagenen Landesliga Tabellenzweiten SV Straelen an. ps

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer