Uerdingen. Zwei Siege und drei Niederlagen weist die Heimstatistik von Bayer Uerdingen in der Handball-Regionalliga gegen den VfL Eintracht Hagen im Bayer- Sportpark (Samstag, 18 Uhr) aus. Doch nach sechs Niederlagen in Folge wäre ein Sieg der Uerdinger (12:22) gegen den Tabellendritten (25:9) eine faustdicke Überraschung.

"Ich war trotz der Niederlagen mit den zuletzt gezeigten Leistungen zufrieden. Wenn die Chancenverwertung besser wird, können wir Hagen ärgern”, sagt Trainer Jörg Förderer optimistisch.

Gegen die beste Regionalliga-Abwehr mit dem Klassekeeper Björn Minzlaff zwischen den Pfosten, die in 17 Spielen immerhin 76 Gegentore weniger kassierte als die Gastgeber, dürfte dies jedoch ein sehr schweres Unterfangen werden.

Bis auf den verletzten Stephan Windrath (Bänderdehnung im Fuß) kann Förderer seine Bestbesetzung aufbieten. Im Hinspiel siegte Hagen mit 32:26.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer