Uerdinger wollen ihre Serie ausbauen.

wza_1025x1276_786211.jpeg
Fällt aus: Dominic Kasal

Fällt aus: Dominic Kasal

Gayk

Fällt aus: Dominic Kasal

Krefeld-Uerdingen. 33 Tore im Durchschnitt produzierte die HSG Ahlen-Hamm II in der 3. Handball-Liga. Am Samstag (18 Uhr) gastiert die angriffslustige Spielgemeinschaft erstmals beim SC Bayer Uerdingen. "Wir müssen mit einer guten Abwehrarbeit den Gegner in Schach halten. Wenn wir nicht mehr als 25 Tore kassieren, gehen wir als Sieger vom Platz. Denn die HSG-Abwehr ist keineswegs sattelfest”, sagt Bayer-Trainer Jörg Förderer. Nach 5:1 Punkten aus drei Spielen wollen die Uerdinger ihr Punktekonto von 12:12 Zählern in den positiven Bereich bringen.

Fehlen wird neben den Langzeitverletzten Jens Beutelt und Alexander Schult aber Nachwuchsmann Dominic Kasal. Der 19-jährige Korschenbroicher mit Zweitspielrecht für Uerdingen erlitt im Training einen Bänderriss im Fuß und wird voraussichtlich bis Mitte Februar ausfallen. "Natürlich gehen uns auf einigen Positionen die Alternativen aus. Dennoch ist unser Kader stark genug, um das zu kompensieren”, glaubt Förderer, der sich keine Gedanken über weitere Neuverpflichtungen macht.

Unklar ist bislang der Termin für das am vergangenen Sonntag abgesagte Meisterschaftsspiel in Wermelskirchen. "Der Staffelleiter hat uns den 8. oder 9. Januar genannt. Wir favorisieren aber den 23. Dezember”, sagt Förderer, der das Spiel bei den Bergischen so schnell wie möglich über die Bühne bringen will.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer