Sechs Punkte Rückstand auf Remscheid.

Königshof. Adler Königshof eilt in der Handball-Oberliga von Sieg zu Sieg, doch der Sechs-Punkte-Rückstand auf Tabellenführer HG Remscheid hat weiter Bestand. Mit 22:13 (11:7) besiegte die Mannschaft von Trainer Olaf Mast im Spitzenspiel des 18. Spieltages den Tabellendritten HSG Düsseldorf II und weist aus den vergangenen elf Spielen nun die imponierende Bilanz von 19:3 Punkten auf.

Doch die Gäste waren kein gleichwertiger Gegner. 21 Minuten lang blieb die Mannschaft von Trainer Benny Daser nach dem 7:7-Ausgleich bis zum 8:18 (43.) ohne Torerfolg. Ein Verdienst der starken Königshofer Abwehr samt Torhüter Christian Gottschalk, der den Oberligisten zum Saisonende verlassen wird.

Auf der anderen Seite konnten die Gäste, die nur mit acht Feldspielern antraten, nicht an die zuletzt starken Leistungen anknüpfen. „Ich musste zwei sehr gute Spieler für die A-Jugend-Regionalliga abstellen, ein weiterer war an Grippe erkrankt. Also wollten und konnten wir kein temporeiches Spiel machen.

Dennoch ließ unsere Angriffsleistung zu wünschen übrig”, sagte Daser. „Ich habe zuletzt in der B-Jugend ein Spiel mit nur 13 Gegentoren gewonnen. Das war heute schon ein seltsames Spiel”, wunderte sich Adler-Allrounder Alexander Spoo.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer