Jockey-Elite startet im Stadtwald.

Krefeld. Mit einem Ponyrennen beginnt am Samstag um 14 Uhr der vorletzte Renntag auf der Galopprennbahn im Stadtwald. Im Pony-Championat des Business-Clubs Niederrhein reiten die beiden Trainersöhne Dennis und Vinzenz Schiergen.

Auch der spätere Spitzenjockey und heutige Trainer Peter Schiergen begann seine Reiterlaufbahn im Ponysattel. Favorit ist der 10-jährige Robin Weber aus Pulheim mit der pfeilschnellen Stute Montini. Das Rennen läuft im Gegensatz zu anderen Bahnen mit guten Umsätzen nur in Krefeld ohne Wettbetrieb.

Dem Ponyrennen folgen acht Rennen mit dem 3,5 Kilometer langen Jagdrennen um den "Preis des Weingutes Kiefer in Eichstätten" am Ende. Gelon mit Champion Oliver Schnakenberg muss sich gegen Boccatus mit Vlastilav Korytar wehren. Im 7. Rennen um den "Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs- AG" lockt in der Viererwette eine Garantieauszahlung von 10000 Euro. Eine hohe Quote kommt nur zustande, wenn zahlreiche Außenseiter auf den ersten vier Plätzen landen. Die bereits im Jahre 1977 auch von der Eishockey-Legende Lothar Kremershof mitgegründete Besitzergemeinschaft "Stall Samt und Seide" hofft in diesem Rennen auf den von Mario Hofer trainierten zweifachen Sieger Intercom, den Andreas Helfenbein reitet. Mehrfach im Einsatz ist auch die in dieser Saison in 43 Rennen (Rang 5 der Jockey-Hitliste) erfolgreiche Krefelder Trainertochter Steffi Hofer.

Fast die komplette deutsche Jockey-Elite tritt an. Aber auch Deutschlands attraktivste Reiterin gastiert in Krefeld. Katharina-Daniela Werning aus Dortmund hat mittlerweile zahlreiche vielbeachtete Model-Auftritte hinter sich und ist jetzt sogar mit ihrem spektakulären Sturz im Januar 2008 in dem neuen, in Venedig preisgekrönten Film "Soul Kitchen" des Regisseurs Fatih Akim zu sehen. Damen und Kinder haben freien Eintritt. kgö

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer