In der Kreisliga B, Gruppe 3, setzt sich SuS gegen Thomasstadt Kempen mit 2:1 durch.

Krefeld. Mit dem SC Union Nettetal 3, BW Niederkrüchten und dem SC Waldniel 2 bestimmen gleich drei Teams das Geschehen in der Spitzengruppe der Fußball-Kreisliga B, Gruppe 1. Alle drei Teams weisen die gleiche Punktzahl vor. Nettetal 3 hat im Vergleich zu den beiden anderen Teams das bessere Torverhältnis. Gegen Fortuna Dilkrath 2 kamen die Nettetaler aber über ein 2:2 nicht hinaus. Niederkrüchten gewann das Spitzenspiel mit 2:1 gegen die Reserve von Rhenania Hinsbeck, und der SC Waldniel 2 fertigte Concordia Lötsch glatt mit 6:0 ab.

In der Gruppe 2 ist die Reserve des TSV Bockum eindeutiger Aufstiegsfavorit. Im Spitzenspiel ließ die Mannschaft von Trainer Siggi Herbrechter dem A-Liga-Absteiger SV Bockum keine Chance und gewann mit 3:0. Moritz Heesen, Martin Matuschek und Oliver Cremer schossen die Tore. Die Bockumer haben nun neun Punkte Vorsprungn auf die beiden Verfolger SC Viktoria Krefeld und FC Hellas. Der SC Viktoria gewann durch die Treffer von Maik Falcone, Michael Jonderko und Marco Klaukin mit 3:2 beim VfR Fischeln III. Für den VfR trafen Simon Gdanietz und Murat Safranti.

Einen tollen Schlagabtausch lieferten sich der FC Traar und der FC Hellas, wobei sich die Griechen letztlich mit 4:3 durchsetzten. Für Hella schossen Tayfur Bas (2), Ioannis Pappas und Athanasiois Lemonidis die Tore. Für Traar waren Christian van de Mötter, Wanderli dos Santos und Daniel Mölders erfolgreich.

Durch ein knappes 1:0 gegen den KSV Paschaspor verteidigt Teutonia St. Tönis die Tabellenspitze in der Gruppe 3. Das "goldene Tor" markierte André Torissen (64.). Teutonia bleibt ungeschlagen. Dies kann aber auch der direkte Verfolger VfL Willich aufweisen, der Borussia Oedt mit 4:0 abfertigte. David Dogan, Martin Ruiz-Sanchez, Stefan Major und Andreas Sikorra schossen die Tore. An der Horkesgath traten die Reserveteams von Spielsport und Thomasstadt Kempen gegeneinander an. Durch die Treffer von Arthur Dornbusch und Arthur Massold und einem Eigentor von Tim Ingenillm setzte sich Spielsport mit 2:1 durch. "Das sind für uns wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt", sagte Spielsport-Trainer Gerd Schepers, der mit seinem Team die Abstiegszone verlassen hat. RZ

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer