Der Bezirksligist hat personell aufgerüstet. Trainer Jürgen Hein: „Die Jungs sind wieder heiß auf Fußball.“

Mit diesem Kader geht der TSV Bockum in die neue Bezirksliga-Saison.
Mit diesem Kader geht der TSV Bockum in die neue Bezirksliga-Saison.

Mit diesem Kader geht der TSV Bockum in die neue Bezirksliga-Saison.

Dirk Jochmann

Mit diesem Kader geht der TSV Bockum in die neue Bezirksliga-Saison.

Krefeld-Bockum. "Wir werden diesmal eine andere Saison erleben. Ich peile einen einstelligen Tabellenplatz an, und den werden wir auch erreichen", sagt Jürgen Hein, Trainer des TSV Bockum. Seit dem 2. Juli wird am Prozessionsweg wieder fleißig trainiert, rund sechs Wochen läuft die Vorbereitung auf dei neuen Saison in der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5.

Schon eine Woche zuvor hatte Hein zu einem freiwilligen Training geladen - und fast der gesamte Kader fand sich ein. "Die Jungs sind wieder heiß auf Fußball. Da wirkt natürlich auch die WM stimulierend", sagt der Trainer.

Eine Zittersaison, wie sie die Bockumer in der vergangenen Serie erlebt hatten, soll es nicht mehr geben. Von Beginn an will Hein Vollgas geben und so schnell wie möglich einen sicheren Mittelfeldplatz erreichen. "Die Mannschaft hat großes Potenzial. Wir haben uns gezielt verstärkt und können uns mit vielen Teams der Liga messen", meint der 46-Jährige.

Jürgen Hein ist ein alter Haudegen, der noch vor wenigen Jahren als Trainer noch die Schuhe anzog, um in brenzligen Situationen zu helfen. Er kennt wie kaum ein Zweiter die Bockumer Fußballseele und weiß, was die Fans wünschen.

Nach Heins Vertragsverlängerung kehren viele Ehemalige zurück

Als bekannt geworden war, dass Hein, der die Mannschaft in der Winterpause 2009 übernommen hatte, seinen Vertrag verlängert hatte, kehrten einige Ehemalige zum TSV zurück. Christian Lenz, Carsten Beltermann, Stefan Klaßen und die Brüder Dennis und Sascha Haefs zog es an jenen Ort zurück, an dem ihre Karriere einst begann. In Patrick Obst, José Lloris Blanco, René Lorencic und Zoran Djordjevik streifen weitere namhafte Kicker das Bockumer Trikot über.

17. Juli: (A) SV Oppum (16 Uhr) 25. Juli: (A) Viktoria Anrath (15 Uhr) 29. Juli: (H) Preussen Vluyn (19.30 Uhr) 31. Juli/1. August: Stadtmeisterschaft beim BV Union 3. August: (H) PSV Neuss (19.30 Uhr)

"Wir haben ein ausgewogenes Team mit großer Qualität", sagt Hein. Die personellen Planungen sind aber noch längst nicht abgeschlossen. Zwei namhafte Kicker aus der Region hat Hein noch auf der Liste, darunter soll auch ein Akteur aus der NRW-Liga sein. "Die Verhandlungen laufen noch, wenn es klappt, ist es ein Knaller", sagt der Trainer.

Zudem kann es auch noch einen regen Personalaustausch mit der eigener Reserve geben, die bekanntlich unter Trainer Siggi Herbrechter den Sprung von der B- in die A-Klasse geschafft hat. Besonders Torjäger Oliver Cremer steht ganz oben auf der Liste. Hein: "Oliver kann aus beruflichen Gründen nicht so viel trainieren. Da muss man erst einmal die Entwicklung abwarten."

Wer sind Heins Aufstiegsfavoriten in der Liga? Der Bockumer Trainer nennt den VSF Amern, TSF Bracht, Linner SV, Preussen Krefeld aber auch den Neuling Spielsport, der viel Potenzial habe.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer