Der KFC Uerdingen gewinnt in Schaag mit 5:0, Fischeln 4:0 beim SV Grefrath. Linn patzt.

Der VfL Tönisberg (in blau) gab sich gegen die Preussen aus Krefeld keine Blöße.
Der VfL Tönisberg (in blau) gab sich gegen die Preussen aus Krefeld keine Blöße.

Der VfL Tönisberg (in blau) gab sich gegen die Preussen aus Krefeld keine Blöße.

Andreas Bischof

Der VfL Tönisberg (in blau) gab sich gegen die Preussen aus Krefeld keine Blöße.

Krefeld. Am Dienstag gab es beim Kreispokal im Amateurfußball keine nennenswerte Überraschung, sieht man einmal vom 3:1-Sieg des Bezirksligisten VfL Willich gegen das abgeschlagene Schlusslicht der Landesliga, Linner SV, ab.

Ümit Özkaya (2) und Ersin Kile trafen für die Willicher. Der LSV war in Führung gegangen. "So kann es weitergehen. Am Wochenende waren wir schwach. Heute bin ich sehr zufrieden", sagte Willichs Trainer Jörg Pufahl, der auch einige Spieler aus der zweiten Reihe auflaufen ließ.

Landesligist lässt gegen Preussen nichts anbrennen

Der Landesligist VfL Tönisberg ließ gegen die aufstrebenden Preussen von Trainer Stefan Rex wenig anbrennen. Die Krefelder, die mit nur zwölf Akteuren angetreten waren, zogen sich passabel aus der Affäre. Bei zwei Standard-Situationen waren die Kempener hellwach. Nach Freistößen von André Küppers und Michael Schmitz köpften Björn Tebart (21.) und Philipp Sonnen (88.) den Gastgeber zum Sieg.

"Der Erfolg geht in Ordnung. Die Preussen haben läuferisch dagegen gehalten, aber wir standen sicher", sagte VfL-Trainer Michael Kremers. Sein Kollege Stefan Rex war nicht verbittert: "Uns haben sechs Abwehrspieler gefehlt, wir haben uns aber gut verkauft", sagt der Preussen-Trainer.

KFC gewinnt im Schongang - zweimal Rot für Schaag

Der Niederrheinligist KFC Uerdingen schonte einige Akteure, gewann sein Gastspiel beim A-Ligisten SuS Schaag aber trotzdem deutlich mit 5:0. Gustav Policella erzielte gleich vier Treffer, Onur Özkaya steuerte ein Tor bei. Frederick Donkor verschoss noch einen Elfmeter beim Stand von 3:0, nachdem ein Schaager den Ball mit der Hand von der Linie klärte.

Simon Gebhardt sah dafür die Rote Karte. Zehn Minuten vor Schluss musste noch ein weiterer Schaager den Platz verlassen. Thomas Winkels sah Gelb-Rot wegen Meckerns. "Es war eine gute Trainingseinheit für uns", sagte KFC-Sportchef Wolfgang Maes.

Spiel und Sport Krefeld (A-Ligist) machte mit den Viktorianern aus Anrath (Kreisliga B) kurzen Prozess. 5:0 stand es am Ende an der Horkesgath. Zafer Kandemir, Michael Nemeth, Andre Rogge, Brian Günther und Sascha Spanolo trafen für die Krefelder bei dieser klaren Angelegenheit.

Landesliga-Spitzenreiter VfR Fischeln kam beim B-Ligisten SV Grefrath ebenfalls zu einem ungefährdeten 4:0-Sieg. Mike Grühn (2), Michael Killich und Ömer Uzbay erzielten die Treffer für Fischeln, das personell experimentierte. "Wir haben das Spiel genutzt, um einigen Akteuren Spielpraxis zu geben", sagte VfR-Präsident Thomas Schlösser.

Fortuna Dilkrath gegen TuS St. Hubert (Mittwoch, 19.30 Uhr), VfL Tönisberg gegen Preussen Krefeld 2:0, SuS Schaag gegen KFC Uerdingen 0:5, Spiel und Sport Krefeld gegen Viktoria Anrath 5:0, VfL Willich gegen Linner SV 3:1, SV Grefrath gegen VfR Fischeln 0:4

Die fünfte Pokalrunde findet am 21./22. April statt. Wer die nächste Runde übersteht, qualifiziert sich für den Niederrhein-Pokal.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer