Moers trifft kurz vor Abpfiff zum 4:4.

wza_1081x1500_763256.jpeg
VfB-Jubel nach den Ausgleich zum 2:2 durch Gökhan Demir (M.).

VfB-Jubel nach den Ausgleich zum 2:2 durch Gökhan Demir (M.).

Bischof

VfB-Jubel nach den Ausgleich zum 2:2 durch Gökhan Demir (M.).

Uerdingen. Am elften Spieltag der Fußball-Landesliga musste sich der VfB Uerdingen gegen den GSV Moers mit einem 4:4 (2:2) begnügen. Dabei wähnten sich die Uerdinger schon als Sieger, doch wenige Sekunden vor Schluss patzte die Abwehr, und die Gäste kamen noch zum Ausgleich. "Das ist für mich wie eine gefühlte Niederlage", sagte ein enttäuschter Trainer Mike Klein.

Schon nach 30 Sekunden hatte es für die Uerdinger eine kalte Dusche gegeben, als der Moerser Vlaovic im Strafraum angespielt wurde, nicht lange fackelte und zum 1:0 einschoss. Diesen Stürmer hätt sich die Abwehr merken sollen, denn Vlaovic war auch in der Folge ein steter Unruheherd und schoss noch zwei weitere Treffer. Zunächst aber spornte dieser Rückstand den VfB an. Nach 14 Minuten markierte Jan Fischer den Ausgleich. Ein erneuter Fehler in der Abwehr brachte aber die Gäste wieder in Front. Erneut war es Vlaovic, der Keeper Stefan Wötzel keine Abwehrchance ließ. Keine zwei Zeigerumdrehungen nutzte der VfB seine nächste Torchmöglichkeit durch Gökhan Demir zum 2:2.

Uerdinger verlieren in turbulenter Schlussphase noch zwei Punkte

Nach dem Seitenwechsel plätscherte die Begegnung dahin. Erst in der Schlussphase gab es wieder Strafraumszenen. Mit einem herrlichen Kopfball nach schöner Flanke von Samy Towodjo brachte Pascal Lucas den VfB erstmals in Führung (74.). Zwei Minuten später hatte Lucas erneut eine große Chance, doch sein Kopfball verfehlte knapp das Gehäuse. Fastim Gegenzug machten es die Gäste besser und kamen durch Sachmann zum 3:3. Eine Minute später war Fischer erneut zur Stelle und sorgte für das 4:3 für den VfB. Als man im Uerdinger Lager schon auf den Schlusspfiff wartete, gab es einen langen Ball in den Strafraum des VfB, und zum dritten Mal war Vlaovic zur Stelle.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer