Krefeld. Der VfR Fischeln II hat die Führung in der Fußball-Kreisliga A ausgebaut, weil Verfolger Hülser SV über ein 3:3 beim SSV Strümp nicht hinaus kam. Auch Senkrechtstarter Viktoria Anrath patzte mit dem 1:4 beim SC Bayer Uerdingen. Rasensport meldet einen Trainerwechsel. Für Baykal Colakoglu übernimmt Alfred Steinhauern die Verantwortung. Sein Einstand ging mit dem 3:4 gegen Nierisa Neersen daneben.

SSV Strümp - Hülser SV 3:3

Carsten Tolzmann war der Unglücksrabe. Dem Hülser Verteidiger unterlief in der 90. Minute ein Eigentor, das zum Ausgleich führte. Dabei hatte Hülser schon 3:0 geführt, um doch noch denAusgleich zu kassieren.

SC Bayer - Viktoria Anrath 4:1

Nach längerer Durststrecke gab es wieder einen Sieg für die Mannschaft von Trainer Hartmut Scholz. Nur eine Hälfte lang konnten die Gäste das Tempo mitgehen. In Abschnitt zwei dominierten die Uerdinger und schossen den verdienten Sieg heraus.

Rasensport - N. Neersen 3:4

Erst 24 Stunden im Amt, doch die Handschrift des neuen Trainers "Ali" Steinhauer war schon zu erkennen. Zwar führten die Gäste nach schnellen Treffern schon mit 2:0, doch in der Schlussphase machte Rasensport Druck und hätte durchaus den Ausgleich erzielen können.

SV St. Tönis - Th. Kempen 2:2

Im Spitzenspiel gab es keinen Sieger. Dabei sah es zunächst nach einem Kempener Erfolg aus, denn die Kicker von Trainer Michael Foehde führten schon mit 2:0. In Hälfte zwei wurde St. Tönis aber stärker. Ausgerechnet der Ex-Kempener Patrick Thoenes markierte zehn Minuten vor dem Spielende den 2:2-Ausgleich.

SV Grefrath - T. Brüggen 2:1

Das frühe Tor von Sofian Khaled gab dem Gastgeber Sicherheit. Erst als die Gäste in der zweiten Hälfte den Ausgleich schossen, wurde es spannend. Thomas Wümmers machte später für Grefrath mit dem 2:1 alles klar.

Niederkrüchten - Willich 3:2

Es war ein offener Schlagabtausch. Zweimal konnte Routinier Christian Creutz für Willich ausgleichen. Doch Niederkrüchten gab nicht nach und verdiente sich den Sieg.

Dülkener FC - SuS Schaag 1:2

Nach der 2:0-Führung für Schaag schien die Sache gelaufen. Als aber Ibrahim Halil Cobanoglu das 1:2 markirte, wurde es interessant. Trotz guter Chancen kam Dülken aber nicht mehr zum Ausgleich. RZ

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer