Trotz widriger Platzverhältnisse gelingt dem VfR im Nachholspiel ein souveräner 3:0-Erfolg über Giesenkirchen.

VfR-Fischeln-Spieler Mike Grühn gibt für den Verein alles.
VfR-Fischeln-Spieler Mike Grühn gibt für den Verein alles.

VfR-Fischeln-Spieler Mike Grühn gibt für den Verein alles.

Raiko Gayk

VfR-Fischeln-Spieler Mike Grühn gibt für den Verein alles.

Fischeln. Mit einem glatten 3:0-Erfolg ist der Tabellenführer der Fußball-Landesliga, VfR Fischeln, ins neue Jahr gestartet. Im Nachholspiel beim VfL Giesenkirchen hatten die Schützlinge von Trainer Dieter Hußmanns wenig Probleme, die drei Punkte mit nach Fischeln zu nehmen. Die schlechten Platzverhältnisse machten beiden Teams augenscheinlich zu schaffen. Technisch sauberer Fußball war von keiner Mannschaft zu sehen.

Die individuelle Klasse der Fischelner war der ausschlaggebende Punkt. Mittelfeld-Regisseur Mike Grühn brachte seine Farben nach 43 Minuten mit einem präzisen Distanzschuss in Führung. Aus 20 Metern traf die "10" des VfR in den Winkel. Auch nach der Pause blieben die Krefelder spielbestimmend. Nach einer Ecke stand Michael Enger am richtigen Ort und traf zum 2:0 (64.). Nochmals war es dann Mike Grühn, der mit dem 3:0 (75.) endgültig alles klar machte.

Der VfR bleibt damit auch nach der Winterpause auf Kurs in Richtung Aufstieg. Am kommenden Sonntag muss die Hußmanns-Elf zum Rückrundenstart zum SV Hilden-Nord. Fischelns "Zweite" gewann ein Testspiel gegen den Landesligisten TSV Bockum mit 4:3.

Kohnen - Jagenburg, Kipka, Schmitz, Reale - Anagnostou, Enger (80. Lippolis), Grühn, Killich (65. Kox), Richter - Bahr (65. Yilmaz)

0:1 (43.) Mike Grühn, 0:2 (64.) Michael Enger, 0:3 (75.) Mike Grühn

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer