Auch der Linner SV ist erfolgreich.

Krefeld. Dem SC Viktoria Krefeld ist in der Frauenfußball-Verbandsliga mit einem 5:1 (3:1)-Erfolg beim SV Lürrip ein Befreiungsschlag gelungen. Damit hat sich das Team etwas Luft im Abstiegskampf verschafft, der Vorsprung auf den FSC Mönchengladbach, der einen Platz schlechter steht, beträgt schon sechs Punkte. "Die Chancen, die wir uns in fast jedem Spiel erarbeiten, wurden endlich in Tore umgemünzt. Das gibt Selbstvertrauen für die kommenden Spiele”, sagte Trainerin Ulli Scheidweiler.

Bereits in den ersten 20 Minuten schoss die Viktoria eine 2:0- Führung heraus. Claudia Eickhorst verwertete eine Vorlage von Nicole Dankwart zum 1:0, und Judith Kuyperes verwandelte eine Ecke zum 2:0. Eickhorst erhöhte vor der Pause auf 3:0, bevor die Hausherrinnen auf 1:3 verkürzen konnten. Im zweiten Durchgang brachten die Krefelderinnen dank weiterer Treffer von Eickhorst und Melanie Kimpeler den 5:1-Erfolg unter Dach und Fach.

Der Linner SV gewann in der Landesliga durch Tore von Simone Riedel, Nadja Steinborn und Natalie Burchart mit 3:2 beim TSV Wachtendonk/Wankum.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer