2000 Besucher werden zum Länderspiel gegen Weltmeister Japan erwartet.

Badminton
Im Dameneinzel tritt Fabienne Deprez an.

Im Dameneinzel tritt Fabienne Deprez an.

Archiv

Im Dameneinzel tritt Fabienne Deprez an.

Krefeld. Diese doppelte Premiere hat es in sich. Das Duell der mit Weltklassespielern gespickten japanischen Nationalmannschaft gegen das deutsche Team am Donnerstag in der Glockenspitzhalle (19 Uhr) ist nicht nur das erste Badminton-Länderspiel in Krefeld überhaupt. Denn noch nie hat ein Auswahlteam der Asiaten bislang auf deutschem Boden ihre mit zahlreichen Erfolgen versehene Visitenkarte abgegeben.

Die japanischen Herren treten dabei mit einer ganz besonderen Empfehlung Länderspiel an. Bei der kürzlich ausgetragenen Weltmeisterschaft zeigten sie im Finale den hochfavorisierten Chinesen mit 3:0 die Grenzen auf und beendeten damit die langjährige Erfolgsserie des asiatischen Rivalen.

Die japanischen Damen schafften bei der WM ebenfalls den Sprung ins Endspiel. Erst dort mussten sie sich den Chinesinnen geschlagen geben. „Etliche Akteure, die bei der WM zum erfolgreichen Abschneiden ihrer Mannschaften beitrugen, werden auch in Krefeld aufschlagen“, kündigt Claudia Pauli, Pressesprecherin des Badminton-Verbandes, an.

Deutsche Mannschaft in Bestbesetzung

Klar, dass die Gastgeber diesem starken Gegner Paroli bieten wollen. „Wir treten in Bestbesetzung an“, verspricht Bundestrainer Holger Haase. Die ausrichtenden Vereine Krefelder BC, Verberger TV und VfR Krefeld-Fischeln sind sogar zuversichtlich, den Zuschauerrekord für ein Länderspiel in Nordrhein-Westfalen zu knacken. Die bisherige Bestmarke datiert aus dem Jahr 2012, als beim Aufeinandertreffen der deutschen Mannschaft mit den Chinesen gut 1800 Besucher in Wuppertal vor Ort waren. Nach dem gut gelaufenen Vorverkauf sollten die für Donnerstag angepeilten mehr als 2000 Zuschauer ein realistisches Ziel sein. gn

Die Abendkasse für das Länderspiel Deutschland gegen Japan hat heute ab 17.30 Uhr geöffnet. Die Karten kosten 16 Euro für Erwachsene, elf Euro ermäßigt.

Zur deutschen Mannschaft gehören: Marc Zwiebler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim), Fabienne Deprez (BV Gifhorn), Doppel: Michael Fuchs/Johannes Schöttler (beide 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim), Johanna Goliszewski/Carina Nelte (1. BV Mülheim/TV Ref-rath), Peter Käsbauer/Isabel Herttrich (beide Rosenheim)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer