39926697304_9999.jpg
Letzte Anweisungen für das Team durch Trainer Elmar Schmitz

Letzte Anweisungen für das Team durch Trainer Elmar Schmitz

Franke

Letzte Anweisungen für das Team durch Trainer Elmar Schmitz

Krefeld. Wenn das Kooperationsteam des Krefelder EV und der Preussen am Freitag (20 Uhr) in der Eishockey-Oberliga-Qualifikationsrunde beim EHC in Netphen gastiert, dann haben die Krefelder noch einiges gutzumachen. Denn in der Hauptrunde hatte die Mannschaft von Trainer Elmar Schmitz vor sieben Wochen gegen das damals sieglose Schlusslicht in der Rheinlandhalle nach einer blamablen Vorstellung eine 3:6-Niederlage hinnehmen müssen. Die Siegerländer waren gerade mal mit zwölf Spielern angetretenen.

In der nun laufenden Qualifikation ist bei den Preussen als derzeitiger Tabellenführer nach drei Spieltagen das Selbstbewusstsein zurückgekehrt, auch wenn es am vergangenen Wochenende in Darmstadt gegen den klassentieferen Regionalligisten Darmstadt Dukes mit 3:5 eine letztlich unnötige Niederlage gegeben hatte. Die allerdings sollte die Mannen von Coach Schmitz nicht umhauen. Schließlich können die Krefelder Freitag wieder auf die Spieler aus dem Junioren-Team zurückgreifen und so mit vier kompletten Blöcken antreten. Dass die Netphener, die auch in der Oberliga-Qualifikationsrunde ohne Punktgewinn wieder am Tabellenende stehen, erneut eine Überraschung landen können, scheint da zweifelhaft. B.F.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer