Die Cheerleader des SC Bayer sind zu den Spielen nach Südkorea eingeladen worden.

Die Cheerleader des SC Bayer sind zu den Spielen nach Südkorea eingeladen worden.
Die „Dolphins Coed“ des SC Bayer Uerdingen – hier mit Kursleiter Reiner Schöler (Mitte) – fliegen zu den Olympischen Spielen nach Südkorea.

Die „Dolphins Coed“ des SC Bayer Uerdingen – hier mit Kursleiter Reiner Schöler (Mitte) – fliegen zu den Olympischen Spielen nach Südkorea.

SC Bayer

Die „Dolphins Coed“ des SC Bayer Uerdingen – hier mit Kursleiter Reiner Schöler (Mitte) – fliegen zu den Olympischen Spielen nach Südkorea.

Nur noch wenige Tage, dann steigen die Mitglieder des „Dolphins Coed“, einem der Erfolgsteams der Cheerleading-Abteilung des SC Bayer 05 Uerdingen, in den Flieger Richtung Südkorea, um dort als offizielle Repräsentanten ihren Verein, Krefeld, Deutschland sowie den Cheerleadingsport erstmals auf olympischem Boden zu vertreten.

Neben der sportlichen Vorbereitung, die aufgrund der parallel verlaufenden Meisterschaftssaison auf Hochtouren läuft, haben sich die Bayer-Sportler jetzt in einem Express-Kurs kulturell auf diese Reise vorbereitet. „Aufgrund der Kurzfristigkeit der Anfrage, zu den Olympischen Spielen zu fliegen, war uns eine intensive Vorbereitung leider nicht möglich“, sagt Michaela Dressler, Vorsitzende des Dolphins-Fördervereins. „Umso dankbarer sind wir, dass wir von der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft kurzfristig Unterstützung erhalten haben.“

Bayer-Athleten lernen wichtigste Regeln im kulturellen Umgang

In einem zweistündigen Kurs, der vom Vorsitzenden des NRW-Verbands, Reiner Schöler, sowie seiner Ehefrau durchgeführt wurde, lernten die Teilnehmer die wichtigsten Regeln im kulturellen Umgang. Kamila Benschop, Abteilungsleiterin der Dolphins, sagt: „Uns war wichtig, dass sich unsere Aktiven nicht nur sportlich gut repräsentieren, sondern auch wissen, was sich in einem fremden Land gehört und was nicht.“ Am 17. Februar geht es Richtung Osten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer