Trainer Mahn muss auf mehrere Spieler verzichten. Zwei Auswärtsspiele am Wochenende.

Nach zwei Auswärtsspielen an diesem Wochenende bestreitet dieses Team des Crefelder HTC am Samstag, 6. April, das erste Heimspiel 2013.
Nach zwei Auswärtsspielen an diesem Wochenende bestreitet dieses Team des Crefelder HTC am Samstag, 6. April, das erste Heimspiel 2013.

Nach zwei Auswärtsspielen an diesem Wochenende bestreitet dieses Team des Crefelder HTC am Samstag, 6. April, das erste Heimspiel 2013.

A. Bischof

Nach zwei Auswärtsspielen an diesem Wochenende bestreitet dieses Team des Crefelder HTC am Samstag, 6. April, das erste Heimspiel 2013.

Krefeld. Mit einem Doppelspieltag wird am Wochenende die Saison in der Feldhockey-Bundesliga fortgesetzt. Der Crefelder HTC hat zwei Auswärtsaufgaben zu erledigen. Am Samstag geht es zum UHC Mülheim, einen Tag später zum Düsseldorfer HC. Die Mannschaft von Trainer Matthias Mahn hat sich zum Ziel gesetzt, Tabellenrang drei zu verteidigen. Dann würde der CHTC im Juni in Hamburg an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft teilnehmen.

Der irische Nationalspieler Jason Lynch hat sich am Finger verletzt

Die Vorbereitung auf das erste Spiel am Samstag verlief nicht optimal. „Das Training lief wegen des Wetters sehr bescheiden ab. Das lag zum einen am Wetter, zum anderen aber auch an den vielen Ausfällen“, sagt Matthias Mahn. Länger verzichten muss der Trainer auf den irischen Nationalspieler Jason Lynch. Er hat sich in einem Hallenhockeyspiel einen Finger gebrochen. Auch Ferdinand von Oertzen muss pausieren, er laboriert an einem Muskelfaserriss. Fragezeichen stehen am Wochenende hinter Niklas Wellen, Lars Conzendorf (beide Grippe) sowie Alan Butt, den Rückenprobleme plagen. Felix Klein und Jochen Michely fehlen aus beruflichen bzw. Studiengründen.

Obwohl die Personaldecke dünner wurde, will der CHTC an die starken Leistungen aus den ersten Spielen im Herbst anknüpfen. „Wir wollen im Moment aber nicht auf die Tabelle schauen, sondern in jedem Spiel unsere beste Leistung abrufen. Ein guter Saisonstart wäre sehr wichtig“, sagt Mahn.

Zwei Vorbereitungsspiele konnte der CHTC am vergangenen Wochenende durchführen. Gegen den SC Frankfurt 80 gab es einen 3:2-Sieg (Torschützen: Wolfgang Panuschka, Max van Laak und Patrick Schmidt). Gegen den Gladbacher HTC gewannen die Krefelder sogar mit 8:2. Dabei waren Linus Butt, Moritz Bühs, Tobias Bergmann und Patrick Schmidt jeweils zweimal erfolgreich. Am heutigen Dienstag folgt ein weiterer Leistungsvergleich mit dem Nachbarn Gladbacher HTC.

In der Tabelle liegen die Teams, die für die Endrunde in Frage kommen, dicht beieinander. Lediglich Tabellenführer UHC Hamburg hat mit 25 Punkten einen kleinen Vorsprung herausgespielt. Ansonsten haben neben Krefeld noch Mülheim, Köln, UHC Hamburg, Club an der Alster sowie Mannheim gute Chance, einen der vier begehrten Plätze zu erreichen.

23 März: (A) UHC Mülheim, 24. März: (A) Düsseldorfer HC, 6. April: (H) Club an der Alster, 7.April: (H) Harvestehuder THC, 13. April: (A) RW Köln, 14. April: (A) SC Frankfurt, 20. April: (H) Nürnberger HTC ,21. April: (A) Gladbacher HTC, 27. April: (A) Berliner HC, 28. April: (A) UHC Hamburg, 3. Mai: (H) UHC Mülheim, 5. Mai: (H) Düsseldorfer HC, 11. Mai: (A) Mannheimer H,C 26. Mai: (H) Gladbacher HTC

1. Harvestehuder THC 25 P., 2. Mülheim 19, 3. Crefelder HTC 17, 4. Köln 15, 5. UHC Hamburg 15, 6. Club an der Alster 13, 7. Mannheim 13, 8. Berlin 11, 9. Gladbacher HTC 8, 10.Nürnberg 6, 11. Düsseldorf 4, 12. Frankfurt 4

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer