Zweitliga-Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf gastiert am Samstag am Windmühlenweg.

fussball
Robert Palikuca trifft am Samstag auf seinen Ex-Verein Fortuna Düsseldorf.

Robert Palikuca trifft am Samstag auf seinen Ex-Verein Fortuna Düsseldorf.

Jochmann, Dirk (dj)

Robert Palikuca trifft am Samstag auf seinen Ex-Verein Fortuna Düsseldorf.

Bösinghoven. Wenn der Spitzenreiter ruft, dann sagen die Fußballer des TuS Bösinghoven nicht nein. Samstag (13 Uhr, Windmühlenweg) ist der Zweitliga-Primus Fortuna Düsseldorf zu Gast in Bösinghoven. Für den Düsseldorfer Coach Norbert Meier ist der Kunstrasenplatz des TuS kein unbekanntes Terrain. Schließlich kickt sein Sohn Florian bei den Gelb-Schwarzen in der Niederrheinliga und Norbert Meier schaute schon oft vorbei, um den Sprössling bei spielen zu beobachten und die guten Kontakte zum TuS zu pflegen. In Robert Palikuca und Kevin Dauser stehen am Samstag zwei ehemalige Fortuna-Spieler im Aufgebot der Elf von Wolfgang Jeschke.

Da die Verantwortlichen des TuS mit einem großen Besucherandrang rechnen, werden die Tore bereits um 11.30 Uhr geöffnet. „Wir machen eine zweite Kasse auf, hoffen aber dennoch, dass alle Zuschauer möglichst früh kommen“, sagt Pressesprecher Daniel Peters. Zusätzlich werden an den Ortseinfahrten werden Ordner stehen, die Pläne mit allen Parkplätzen im Ort bereithalten. Eine Tribüne, wie beim letzten Auftritt der Fortuna am Windmühlenweg, wird es diesmal aber nicht geben. Dazu lies der kurzfristig anberaumte Spieltermin keine Zeit. Der Eintrittspreis liegt bei acht Euro (ermäßigt fünf Euro).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer