Der Tischtennis-Verbandsligist hat nach einem 9:4 über Hamborn nur zwei Punkte Rückstand auf den Relegations-Platz.

Hoch konzentriert gingen die Bockumer Dinesh Rao (l.) und Jens Böhnisch zu Werke.
Hoch konzentriert gingen die Bockumer Dinesh Rao (l.) und Jens Böhnisch zu Werke.

Hoch konzentriert gingen die Bockumer Dinesh Rao (l.) und Jens Böhnisch zu Werke.

Dirk Jochmann

Hoch konzentriert gingen die Bockumer Dinesh Rao (l.) und Jens Böhnisch zu Werke.

Krefeld. Der TSV Bockum hat in der Tischtennis-Verbandsliga zurück in die Spur gefunden. Gegen den TTV Hamborn gewannen die Bockumer mit 9:4 und halten so den Kontakt zur Spitzengruppe. Nach ausgeglichenem Start legte das Team um Mannschaftsführer Dinesh Rao in den Einzelspielen einen starken Zwischenspurt hin und entschied so die Begegnung vorzeitig. Nach einem Fünf-Satz-Sieg von Jens Böhnisch folgten Siege von Bernd Delbos, Marco Kasparek und Niklas Anhut, der seinen ersten Saisoneinsatz mit einem Erfolg krönte. Nach neun Spieltagen liegt Bockum auf Platz vier, nur zwei Punkte hinter Bottrop, das den Relegations-Platz zwei belegen.

Der Meister dürfte in diesem Jahr wohl schon jetzt feststehen. Rhenania Kleve marschiert durch die Liga und ist nach neun Spielen ohne Punktverlust. Der Kempener LC verlor zuhause mit 7:9 gegen den TTV Kleve, die Zweitvertretung des SC Bayer 05 Uerdingen muss nach acht Niederlagen aus neun Spielen nach dem Abstieg im letzten Jahr den Absturz in die Landesliga befürchten.

Anraths Oberliga-Damen geben beim 7:7 ersten Zähler ab

Im Spitzenspiel der Damen-Oberliga hat der Anrather TK den ersten Punktverlust der Saison hinnehmen müssen. Beim Aufeinandertreffen des Tabellenersten gegen den Zweiten retteten Anna Schouren und Anni Zhan den Anratherinnen mit ihren Siegen in den letzten beiden Spielen ein 7:7-Unentschieden beim TTC Mennighüffen. Trotz der ersten Punkteteilung bleibt Anrath Tabellenführer, einen Punkt vor Mennighüffen.

In der Landesliga haben die Aufstiegshoffnungen der Rhenania Königshof einen kräftigen Dämpfer erhalten. Im Duell mit dem TTC Neukirchen war die Rhenania überraschend chancenlos und verlor mit 1:9. Einzig Detlef Abraham holte einen Sieg. Tabellenführer bleibt Anrath II, das in einem hart umkämpften Spiel 8:8 gegen Mülhausen spielte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer