99:79-Erfolg des SC Bayer 05 Uerdingen im Heimspiel gegen den Barmer TV.

Aufatmen bei den Basketballern des SC Bayer 05 Uerdingen: Nach der Trennung von Center Bojan Stojanovic gewinnt das Team gegen den Barmer TV mit 99:79 (40:37). Kapitän Jörg Rottgardt-von der Heiden erfüllt seine Führungsrolle perfekt, ist mit 26 Punkten Top-Scorer. Gjavit Ebiballari, Marco Coric, Leutrim Ebiballari, Benjamin Luzolo treffen zweistellig, komplettieren den guten Teamauftritt.

Die Zahlen spiegeln den Spielverlauf allerdings nicht: Das Spiel war bis weit ins letzte Viertel offen. Erst in der Schlussphase setzen sich die Uerdinger durch, auch weil Wuppertal sich wegen Undiszipliniertheiten um einen Erfolg brachte. Barmen erwischte den besseren Start (7:0), bevor Rottgardt und Coric antworteten (5:7). Bayer setzte sich leicht ab, führte nach dem ersten Viertel 26:18. Das zweite Viertel gewannen die Gäste mit fünf Punkten Differenz zum 40:37-Halbzeitstand. Ein ausgeglichenes Viertel (22:23) folgte, mit 62:60 ging es in die letzten zehn Minuten. Die hatten es in sich – 57 Punkte und einen verbissenen Kampf um den Sieg sahen die Zuschauer. Erleichtert sagt Bayer-Coach John F. Bruhnke: „Jetzt werden wir alles tun, in der nächsten Woche nachzulegen.“

SC Bayer: Jörg Rottgardt-von der Heiden (26 Punkte), Gjavit Ebiballari (16), Marco Coric (13), Leutrim Ebiballari (13), Benjamin Luzolo (11), Sadiq Ajagbe (7), Baris Yilmaz (7), Till Kleuters (4), Timo Hoster (2), Timo Hülsmann, Daniel Rothammel, Lorenzo Olivieri.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer