Die Bayer-Riesen deklassieren das Schlusslicht aus Leichlingen.

wza_821x1500_634109.jpeg
Markus Wojsyk trifft von der Freiwurflinie aus.

Markus Wojsyk trifft von der Freiwurflinie aus.

Bischof

Markus Wojsyk trifft von der Freiwurflinie aus.

Uerdingen. Die Basketballer des SC Bayer Uerdingen haben ihre Spitzenposition in der 2. Regionalliga ausgebaut. Gegen Außenseiter Leichlinger TV kam das Team von Coach Mladen Drijencic zu einem ungefährdeten 85:58-Erfolg. Zu Beginn konnten die Gäste noch mithalten, da Bayer in der Defensive unkonzentriert waren. Leichlingen holte viele Rebounds, konnte aber den Angriffen der Gastgeber letztlich wenig entgegensetzen.

Im zweiten Viertel stellte Bayer auf Manndeckung um. Das machte sich bezahlt. Dem Schlusslicht gelangen nur sieben Punkte. Uerdingen baute seine Führung konsequent aus. Coach Mladen Drijencic gab auch den jungen Spielern Spielzeit, nur Frederik Jörg musste aufgrund einer Grippe passen.

Trotz mangelnder Chancenverwertung baute Bayer seinen Vorsprung im dritten Viertel auf 30 Punkte aus. Das Spiel war entschieden. Mit schönen Kombinationen sorgte der SC Bayer für die Höhepunkte in einem einseitigen Spiel. "Es freut mich, dass wir in der Offensive öfter mal den Extra-Pass gespielt haben. Das sah gut aus. Auch die Manndeckung wurde sehr gut umgesetzt", lobte Mladen Drijencic. Der Vorsprung auf Verfolger Velbert beträgt für den SC Bayer nun ein Punkt, da die Baskets in Willich eine knappe Niederlage hinnehmen mussten. jyz

Michaels (23), Nixon (18), Gavric (18), Grips (11), Haverkamp (5), M. Wojsyk (4), Thoenissen (3), Daniel Lyb (2), P. Wojsyk (1)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer