Bielefeld. Gerade einmal zwei Stunden und elf Minuten hat Juliane Schenk (Foto: Claudia Pauli) für ihre Titelverteidigung bei den Deutschen Badminton-Meisterschaften in Bielefeld benötigt. Das war die Gesamtspieldauer ihrer fünf Einzel, die sie alle in zwei Sätzen für sich entschied.

Dass die Hülserin ihrer Favoritenrolle derart souverän gerecht wurde, sei keinesfalls selbstverständlich: "Die Gegnerinnen geben alle 120 Prozent. Umso erfreulicher ist es, wenn es in dieser Deutlichkeit klappt", sagte die 27-Jährige nach dem Gewinn ihres zweiten DM-Einzeltitels.

Eine wichtige Erkenntnis sei auch, dass sie ausgerechnet im Finale gegen die Lüdinghausenerin Karin Schnaase (21:6, 21:10) ihre "mit Abstand beste Leistung" abgerufen habe.

Neben Schenk durfte sich auch die Kempenerin Sandra Marinello über Edelmetall freuen. Sie gewann im Mixed mit Johannes Schöttler (Bischmisheim) Silber. cz

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer