Badminton: Bayer bleibt auf Regionalligakurs.

Uerdingen. Das Badmintonteam des SC Bayer Uerdingen ist auf Regionalligakurs. Bei zwei wichtigen Begegnungen in der Gruppe Süd der Oberliga konnte das Team um Christine Skropke die Gegner auf Distanz halten und verbuchte zwei Siege. Zunächst wurde der STC BW Solingen mit 6:2 bezwungen. Danach musste auch der Tabellenzweite BC Hohenlimburg II die Überlegenheit der Uerdinger anerkennen und fuhr mit demselben Ergebnis nach Hause. Zwei Spieltage vor dem Ende der Saison führen die Uerdinger die Tabelle souverän mit 23:1 Punkten und damit drei Zählern Vorsprung vor Hohenlimburg an. Sie müssen nun noch beim 1. BC Beuel II (14.2.) sowie im Heimspiel gegen den TV Refrath III (15.2.) antreten.

"Ich hoffe, dass am letzten Spieltag gegen Refrath unsere Aufstiegsfeier steigt", strahlte Marian Ufermann. Wurde das Spiel gegen Solingen noch eindeutig von den Uerdinger Akteuren bestimmt, gab es gegen den direkten Verfolger Hohenlimburg einen tollen Schlagabtausch, in dem der SC Bayer die Oberhand behielt. "Es wird Zeit, dass wir wieder in höhere Regionen vorstoßen", sagt Alfred Swyen, der in seiner 34-jährigen Tätigkeit als Badminton-Obmann schon viele Höhen und Tiefen beim SCBayer 05 Uerdingen erlebt hat. RZ

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer