Königshof ist für die kommende Spielzeit gerüstet. Torsten Spoo kehrt zurück.

handball
Fabian Bednarzik soll in der Oberliga auf der Halbposition eingesetzt werden.

Fabian Bednarzik soll in der Oberliga auf der Halbposition eingesetzt werden.

Dirk Jochmann

Fabian Bednarzik soll in der Oberliga auf der Halbposition eingesetzt werden.

Krefeld-Königshof. Ende nächster Woche wird der Königshofer Handballchef Thomas Wirtz erst einmal kräftig durchschnaufen. Dann dürfte der emsige Handballfunktionär seine Hausaufgaben, was die Personalplanungen angeht, allemal erledigt haben. Noch nie hat Wirtz mit zu so vielen Spielern Kontakt aufgenommen wie in den vergangenen Wochen. Vor dem Auswärtsspiel am Sonntag beim VfL Gummersbach sprach die WZ mit dem Adler-Manager.

Für die Verbandsliga suchen die Bosse noch einen neuen Trainer

Danach stehen Gerrit Kuhfuß (Kreis), Malte Jaeger (Tor) und Dennis Tenberken im zukünftigen HSG-Kader. Den Unterbau für die HSG bildet Trainer Dirk Wolf mit dem Adler-Oberligateam, das auf allen Positionen doppelt besetzt sein wird. Lediglich auf der halblinken Seite ist ein Platz noch vakant. Selbst für die zukünftige Verbandsligamannschaft sind fast alle Verpflichtungen getroffen, da fehlt allerdings noch ein Trainer. „Wir kommen unserer Idealvorstellung, in Zukunft möglichst nur Spieler aus dem Großraum Krefeld an uns zu binden, sehr nahe. Außerdem ist uns die Zusammensetzung mit erfahrenen und jungen Spielern gelungen“, freut sich Wirtz.

Dass einige Spieler aus dem aktuellen Adler-Kader auf der Strecke blieben, ließe sich nicht ändern, so Wirtz. So wird Lukas Eßer, der mit Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht wird, den Verein verlassen. Nach Ratingen zum zukünftigen Oberliga-Konkurrenten zieht es Kreisläufer Sebastian Bartmann. Auch Max Zimmermann verhandelte mit dem Ratinger Manager und Uerdinger Ex-Spieler Sebastian Schlierkamp. Ebenfalls keinen Vertrag mehr erhält Linksaußen Anton Luburic. Dafür kehrt Kreisläufer Torsten Spoo vom TV Oppum zurück, der unbedingt wieder mit seinem Zwillingsbruder Alexander (Mitte) in einer Mannschaft spielen wollte.

Für die Halbpositionen der Adler stehen Bednarzik und Christall bereit

Damit steht Wolf beinahe der Stammkader wie beim DrittligaAufstieg zur Verfügung: Fabian Bednarzik und Tim Christall besetzen die Halbpositionen. Die Außenpositionen nehmen Sascha Wistuba und Andy Schierhölter ein. Dahinter steht gleich eine ganze Garde von U 21 und U 23- Spielern. Angeführt werden die neuen Adler-Youngster von Torhüter Dominic Heesen (Bayer), der gemeinsam mit Alex Rüther (Adler II) künftig das Tor hüten wird.

Als zweiter Spielmacher ist Sebastian Schneider (U 23) vorgesehen. Hinzu kommen aus dem Ratinger A-Jugend Bundesligateam der Krefelder Laurenz Ditz und Kai Wingert (der aktuell in St. Tönis lebt) sowie aus der Düsseldorfer A-Jugend Tim Schriddel (Neuss). Aus der zweiten Mannschaft von Adler Königshof rückt zudem Goalgetter Tim Leigraf auf.

Heesen, Rüther - Bednarzik, Schierhölter, Christall, A. Spoo, T. Spoo, Wistuba, Schneider, Ditz, Schriddel, Wingert, T. Leigraf

Schepke - J. Leuchten, Weber, Ricken, Ruppert, Farhan, Recavarren, Küpper, Beege, Vogel, G. Leigraf, S. Leuchten

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer