Beim Ferien-Renntag geht Trainer Mario Hofer mit guten Chancen ins Rennen.

Beim Ferien-Renntag geht Trainer Mario Hofer mit guten Chancen ins Rennen.
Die Stute Molly Sunshine hat gute Chancen auf einen Sieg.

Die Stute Molly Sunshine hat gute Chancen auf einen Sieg.

Tuchel

Die Stute Molly Sunshine hat gute Chancen auf einen Sieg.

Der Krefelder Rennclub lädt zu seinem Ferien-Renntag. Am Sonntag gehen ab 14 Uhr in den sechs Rennen 49 Pferde an den Start. Eine bessere Besetzung ließ der Rennkalender nicht zu, da am Wochenende parallel zwei Renntage auf der Hauptstadt-Bahn Hoppegarten stattfinden. Trainer Mario Hofer, der derzeit noch im französischen Deauville weilt, ist auf seiner Heimbahn im Stadtwald mit drei Pferden vertreten.

Die zweijährige Stute La Maligua aus dem Gestüt Fährhof gibt am Sonntag ihr Debüt, an ihrer Seite laufen Fair Hurricane und Molly Sunshine, die beide aus dem Gestüt Auenquelle stammen. Hofer sagt: „Alle drei haben gute Chancen. Die Gegner von Fair Hurricane sind etwas leichter als im letzten Rennen und Molly Sunshine kann definitiv gewinnen.“

Stalljockey Alexander Pietsch reitet Fair Hurricane und macht damit den Weg frei für Andre Best. Der 55 Kilogramm leichte Jockey hat auf der Schimmelstute Molly Sunshine beste Chancen auf einen Platz auf dem Podium. Für Trainerin Erika Mäder geht der vierjährige Wallach Power Bullet an den Start, ihren Fokus legt die Krefelderin aber auf das hoch dotierte Rennen in Berlin.

Dort sendet sie mit Queen (Marco Casamento) und Zuckerfee (Jozef Bojko) zwei Stuten mit Außenseiter-Chancen ins Rennen. Das Event in der Hauptstadt ist eines der wenigen Europa-Gruppe-1 Rennen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer