WZ-Leser berichten über ihre besonderen Weihnachtserlebnisse

Krefeld. "Anfang Dezember 1949 wurde das Arbeitslager 72/36 im Südkaukasus geschlossen. Die letzten 400 Verschleppten aus Nieder- und Oberschlesien wurden zur endgültigen Heimfahrt vorbereitet, nachdem uns dieses jahrelang versprochen wurde. Mitte des Monats Dezember 1949 wurden wir dann in... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Das Geschenk gefunden

Krefeld. „Meine Mutter ist 1960 mit meiner Schwester Gisela und mir aus der DDR geflüchtet. Wir haben bei meiner Tante Martha Unterschlupf gefunden. Ich war neun Jahre alt und habe sehr gerne gelesen. Sehnlichst habe ich mir das Buch Heidi gewünscht. In diesem Jahr habe ich in der Vorweihnachtszeit... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Kerzen vom Schwarzmarkt

Krefeld. „Je älter ich werde, desto intensiver kommt mir die Erinnerung an die Zeit zwischen 1944 und der ersten Nachkriegsweihnacht 1945. Im August gab es eine erfreuliche Nachricht. Vater kommt nach Hause. Er war in Italien in amerikanische Gefangenschaft geraten. Weihnachten 1945 feierten wir... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Abkommen mit Gott

Krefeld. „Im Mai 1943 war ich auf dem Weg zu einem Gefangenenlager in die USA. Bei einem Zwischenstopp in Glasgow unterrichtete mich ein britischer Offizier genüsslich, Bombenverbände hätten die Nacht zuvor in einem Großangriff Krefeld dem Erdboden gleichgemacht. Im Herbst trudelten die ersten... mehr

Mein Erlebnis - Törchen 24

Krefeld. „An meinem schönsten Weihnachtsfest 1963 war ich jung verheiratet. Mein Mann war Schiffsarzt und wir sind mit einem Studentenschiff um die Welt gefahren. Acht Monate waren wir unterwegs. Heiligabend ankerten wir im Hafen von Kuala Lumpur, damals Malaysia. Wir alle waren von der... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Das zweite Pausenbrot

Krefeld. „Mit 15 Jahren war ich in der Weihnachtszeit gerade aus der Lehre. Als Schweißer brauchte man nur eine eineinhalbjährige Ausbildung. Mein Vorgesetzter sagte, dass er mir für den Arbeitsvertrag noch eine Erklärung vorlegen wollte, über die ich niemals mit meinem Vater reden dürfte.... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Eine Handvoll Kartoffelbrei

Krefeld. „Wir waren fern der Heimat deutsche Kriegsgefangene des Lagers 7362 an der Wolga, unterernährt, wir wogen zeitweise nur noch 50 Kilogramm. An den Weihnachtstagen des Jahres 1945 herrschten tiefe Minustemperaturen. Wir mussten am Heiligabend bei bitterer Kälte noch einmal antreten: Frierend... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Der gebastelte Tannenbaum

Krefeld. „Ich bin in Berlin aufgewachsen. Es war das Jahr der Blockade und der Luftbrücke, 1948. Ich war gerade sieben Jahre alt. In diesem Jahr gab es ein Problem. Meine Eltern waren auf der Suche nach einem Weihnachtsbaum durch die Stadt gelaufen und hatten keinen finden können. Es war bereits... mehr

Anzeige
Anzeige

 

Fotogalerie

Bombendrohungen in Krefeld

Am Donnerstagmorgen sind in Krefeld das CinemaxX an der Hansastraße und ein Rewe in Fischeln wegen Bombendrohungen evakuiert und durchsucht worden. mehr

Blitzer

Blitzer in Krefeld

Die Krefelder Polizei veröffentlicht bereits seit längerer Zeit, an welchen Stellen jeweils schwerpunktmäßig die Geschwindigkeit im Stadtgebiet kontrolliert wird. Nun gibt auch die Stadt Krefeld vorab bekannt, wo das Ordnungsamt überwacht. mehr 18

Fotogalerie

Großes Feuerwerk zum Abschluss der Uerdinger Kirmes

Am Montagabend hat das große Feuerwerk zum Abschluss der Uerdinger Kirmes nochmal viele Besucher auf den Marktplatz gelockt. mehr

Fotogalerie

Deep Purple rockt in Krefeld

Zum ersten Mal ist die Kultband "Deep Purple" in Krefeld aufgetreten. Mit ihren Hits aus über 40 Jahren Bandgeschichte haben die Musiker um Frontmann Ian Gillan die Fans im Königpalast unterhalten. mehr

KONTAKT LOKALREDAKTION KREFELD

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG