Krefeld. Sie strahlte glücklich und war nach ihrem dritten Sieg in Serie ein bisschen gerührt: Anna Pauline Saßerath (vorne, 5.v.r.) hat die Wahl zum „Sportler des Jahres 2016“ in Krefeld und am Niederrhein gewonnen.

160 Gäste, darunter auch Oberbürgermeister Frank Meyer, feierten die Triathleten am Montag in der Volksbank Krefeld. Das Foto zeigt Saßerath eingerahmt von den Top-10-Sportlern Krefelds, mit Vertretern von Hauptsponsor Volksbank Krefeld und den Partnern Extra-Tipp, Intersport Borgmann, Mediamarkt, SinnLeffers und Phil’s Burger Bar.

„Ich hätte absolut nicht damit gerechnet, zu gewinnen. Ich möchte mich bei meiner Familie, meinen Freunden und meinem Verein bedanken, die immer hinter mir stehen“, bedankte sich Saßerath. Die Triathletin bezeichnet 2016 als ihr erfolgreichstes Jahr. Selten war diese Wahl – in diesem Jahr in ihrer 36. Auflage – so spannend an der Spitze mit einem äußerst knappen Vorsprung. Sechs Stimmen mehr vereinte Saßerath auf sich mit 472 vor Timo Achenbach, Kapitän des KFC Uerdingen, für den 466 Leser der Westdeutschen Zeitung stimmten. Den dritten Platz belegte Ruder-Olympiasiegerin Lisa Schmidla mit 406 Stimmen. Den Hauptpreis unter den Lesern gewann Roland Gerhards aus Bockum, Nachbar von Olympiasiegerin Lisa Schmidla. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer