Rüdiger K. Weng (49) ist Vorstandschef und Hauptaktionär der Weng Fine Art AG. Das Kunsthandelsunternehmen ist eines der fünf größten Deutschland und seit Anfang des Jahres an der Börse notiert.
Rüdiger K. Weng (49) ist Vorstandschef und Hauptaktionär der Weng Fine Art AG. Das Kunsthandelsunternehmen ist eines der fünf größten Deutschland und seit Anfang des Jahres an der Börse notiert.

Rüdiger K. Weng (49) ist Vorstandschef und Hauptaktionär der Weng Fine Art AG. Das Kunsthandelsunternehmen ist eines der fünf größten Deutschland und seit Anfang des Jahres an der Börse notiert.

Jochmann, Dirk (dj)

Rüdiger K. Weng (49) ist Vorstandschef und Hauptaktionär der Weng Fine Art AG. Das Kunsthandelsunternehmen ist eines der fünf größten Deutschland und seit Anfang des Jahres an der Börse notiert.

Krefeld. Rüdiger K. Weng (49) ist Vorstandschef und Hauptaktionär der Weng Fine Art AG. Das Kunsthandelsunternehmen ist eines der fünf größten Deutschland und seit Anfang des Jahres an der Börse notiert. Seine Lebensgefährtin, eine Kunsthistorikerin und im Auktionshandel tätig, lebt mit dem gemeinsamen vierjährigen Sohn in Paris. Hier verbringt Weng wenn möglich das Wochenende.

Wer war der Held Ihrer Kindheit?

Weng: Heinrich Schliemann und John D. Rockefeller 

Welches Talent besäßen Sie gern?

Weng: Bin völlig zufrieden mit den Talenten, die mir gegeben wurden und versuche, das Beste daraus zu machen.

Wie lautet Ihr Lebensmotto?

Weng: Go your own way!

Welche Leistung bewundern Sie besonders?

Weng: Den Aufbau der Standard Oil Company, des mächtigsten Industrieunternehmens der Wirtschaftsgeschichte durch John D. Rockefeller.

Was ist Ihr Lieblingsfilm?

Weng: Metropolis, Out of Africa, Dokumentarfilme zu Figuren der Geschichte

Was nervt Sie sehr?

Weng: Opportunismus, Illoyalität und wenn jemand redet, ohne nachzudenken.

Ihre Lieblingsseite im Internet?

Weng: Onvista.de, Nadour.org

Wohin ging Ihre schönste Reise?

Weng: Per Interrail nach Schottland und Skandinavien vor 30 Jahren. 

Ihre Lieblingssendung im Fernsehen?

Weng: Dokumentarfilme zu den Themen Geschichte, Kunst, Kultur, Sport

Wofür geben Sie zu viel Geld aus?

Weng: Für meine diversen Sammlungen.

Welchen Traum haben Sie noch?

Weng: Zeit für eine Weltreise zu finden.

Was ist für Sie der höchste kulinarische Genuss?

Weng: Das Weihnachtsessen mit der Familie in Noyon (Frankreich).

Ihr Tipp für Krefeld-Besucher?

Weng: Museum Haus Lange/Haus Esters sowie der Nordbahnhof

re

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer