40451705804_9999.jpg
Martin Rütter, Jahrgang 1970 und aufgewachsen in Krefeld, studierte Tierpsychologie an einer Privatakademie für Tierheilkunde in der Schweiz. Hunde waren seit jeher fester Bestandteil in seinem Leben. Bekannt geworden ist er durch seine Bücher, Fernsehproduktionen und Bühnenauftritte.

Martin Rütter, Jahrgang 1970 und aufgewachsen in Krefeld, studierte Tierpsychologie an einer Privatakademie für Tierheilkunde in der Schweiz. Hunde waren seit jeher fester Bestandteil in seinem Leben. Bekannt geworden ist er durch seine Bücher, Fernsehproduktionen und Bühnenauftritte.

Foto: M. Grande

Martin Rütter, Jahrgang 1970 und aufgewachsen in Krefeld, studierte Tierpsychologie an einer Privatakademie für Tierheilkunde in der Schweiz. Hunde waren seit jeher fester Bestandteil in seinem Leben. Bekannt geworden ist er durch seine Bücher, Fernsehproduktionen und Bühnenauftritte.

Krefeld. Martin Rütter, Jahrgang 1970 und aufgewachsen in Krefeld, studierte Tierpsychologie an einer Privatakademie für Tierheilkunde in der Schweiz. Hunde waren seit jeher fester Bestandteil in seinem Leben. Bekannt geworden ist er durch seine Bücher, Fernsehproduktionen und Bühnenauftritte. 

Wer war der Held Ihrer Kindheit?

Martin Rütter: Snoopy von den Peanuts. Den habe ich immer bewundert, der konnte sich je nach Situation verwandeln und in die Gedankenwelt anderer Leute hineinversetzen.

Welches Talent besäßen Sie gerne?

Martin Rütter: Singen und Tanzen, ich bin leider ziemlich unmusikalisch.

Wie lautet Ihr Lebensmotto?

Martin Rütter: Vorne rechts ist Gas. Aber die Bremse sollte man nie aus den Augen verlieren.

Welche Leistung bewundern Sie besonders?

Martin Rütter: Die meiner Kinder. Sie schaffen es immer wieder, mich um den Finger zu wickeln. Das ist hohe Manipulationskunst.

Was ist Ihr Lieblingsfilm?

Martin Rütter: Der Clou

Was nervt Sie sehr?

Martin Rütter: Intoleranz und Missgunst

Ihre Lieblingsseite im Internet?

Martin Rütter: Google. Es gibt nichts, was man dort nicht findet.

Wohin ging Ihre schönste Reise?

Martin Rütter: Australien

Ihre Lieblingssendung im Fernsehen?

Martin Rütter: Dick und Doof. Läuft das noch irgendwo?

Wofür geben Sie zu viel Geld aus?

Martin Rütter: Für Lakritz. Super lecker, aber total überflüssig.

Welchen Traum haben Sie noch?

Martin Rütter: Ich möchte einmal mit meiner Familie eine Safari machen.

Was ist für Sie der höchste kulinarische Genuss?

Martin Rütter: Ich bin ein Sushi-Fan.

Ihr Tipp für Krefeld-Besucher?

Martin Rütter: Der Stadtwald. Ein perfekter Ort zum Spazierengehen und Entspannen. Und der Biergarten ist auch nicht schlecht, dort hatte ich mit Kumpels schon so manches feuchtfröhliches Erlebnis. cf

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer