Helmut Hannappel im Oppumer Zeughaus zum Närrischen Ehrenbürger ernannt.

Ex-Prinz Johannes Kockers und Anita Krüger (Ex-Prinzessin und Sprecherin der Närrischen Ehrenbürger) mit Rainer Küsters, Präsident der Prinzengarde und dem neuen Ehrenbürger Helmut Hannappel.
Ex-Prinz Johannes Kockers und Anita Krüger (Ex-Prinzessin und Sprecherin der Närrischen Ehrenbürger) mit Rainer Küsters, Präsident der Prinzengarde und dem neuen Ehrenbürger Helmut Hannappel.

Ex-Prinz Johannes Kockers und Anita Krüger (Ex-Prinzessin und Sprecherin der Närrischen Ehrenbürger) mit Rainer Küsters, Präsident der Prinzengarde und dem neuen Ehrenbürger Helmut Hannappel.

Dirk Jochmann

Ex-Prinz Johannes Kockers und Anita Krüger (Ex-Prinzessin und Sprecherin der Närrischen Ehrenbürger) mit Rainer Küsters, Präsident der Prinzengarde und dem neuen Ehrenbürger Helmut Hannappel.

Krefeld. Zum Närrischen Ehrenbürger werden ausschließlich hochverdiente Karnevalisten ernannt. Der 34. heißt Helmut Hannappel und ist der erste Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Krefelder Karnevalisten.

Dem Ehrenträger des Vorjahres ist die Laudatio vorbehalten. Also schritt Rainer Küsters im Oppumer Zeughaus der Prinzengarde zur Tat. Dem Präsidenten der Ehrengarde machte es sichtlich Spaß, seinen einstigen Klassenkameraden und Freund vorzustellen.

So erfuhren die Gäste, darunter die Mitglieder der Prinzengarde und anderer Karnevalsvereine, dass Bestattungsunternehmer Helmut Hannappel im Umfeld der Dionysius-Kirche aufgewachsen ist und Tischler gelernt hat.

Der neue Ehrenbürger ist seit 28 Jahren Präsident der Kajuja und Mitglied in zahlreichen anderen Brauchtumsvereinen und Gremien. „Es gibt keinen besseren Kandidaten als den karnevalsverrückten Familienmenschen“, sagte Küsters und stellte Hannappel die närrischen Gebote vor.

Dazu zählen neben Weisheiten wie „Es ist, wie es ist“ und „Es hätt’ noch immer jut jejange“ auch solche für Bestatter: „Was voll ist, ist voll“ und „Gestorben wird immer“.

Ein bunt gemischtes Programm bildete den würdigen Rahmen der Ehrung: mit Prinzenpaar und Ministern, Auftritten der Großen Tanzgarde und – als Überraschung für den Ehrenträger – des Fanfarencorps der Kölner Prinzengarde 1906 als Erinnerung an seinen Polterabend vor 37 Jahren. Zuvor hatte Ex-Ehrenbürger Helmut Höffken als Advokat der Krefelder Politik den Spiegel ihrer Schandtaten vorgehalten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer