b2fb4330-f3ea-4cf2-a04e-7f741e6771b1.jpg
Ein WZ-Leser hat sich über diesen Mülltonne Am Neuerhof schon mehrmals beschwert.

Ein WZ-Leser hat sich über diesen Mülltonne Am Neuerhof schon mehrmals beschwert.

Ein WZ-Leser hat sich über diesen Mülltonne Am Neuerhof schon mehrmals beschwert.

Krefeld. „Uns erreichen seitens der Bürgerschaft gehäuft Beschwerden über überquellende Abfallbehälter im öffentlichen Straßenraum, insbesondere in den Parks. Hier sollte dringend Abhilfe geschaffen werden, um die Lebens- und Aufenthaltsqualität in den Stadtteilen zu verbessern“, erklärt die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Ratsfrau Gabi Schock

Aus diesem Grund hat Schock die Stadtverwaltung angeschrieben und um Lösungsvorschläge gebeten. „Wo Unrat liegt, wird in kurzer Zeit die Ansammlung von Müll immer größer“.

Daher sei Sauberkeit auf öffentlichen Plätzen wichtig. Sie greift dabei ihren Vorschlag von ehrenamtlichen Patenschaften durch die Anwohner, z.B. für die Depotcontainer, wieder auf. Gabi Schock erwartet, dass die Stadtverwaltung baldmöglichst ein Gesamtkonzept für ehrenamtliches Engagement und Patenschaften vorstellt und dies aktiv bewirbt.

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer