wza_500x347_607406.jpg
38 Züge werden auf jeden Fall in Krefeld gebaut.

38 Züge werden auf jeden Fall in Krefeld gebaut.

Archiv

38 Züge werden auf jeden Fall in Krefeld gebaut.

Krefeld/Berlin. Der Siemens-Konzern hat einen millionenschweren Auftrag über den Bau von Regionalzügen für die Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi erhalten. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, soll es für die Spiele im Jahr 2014 insgesamt 54 Regionalzüge liefern. Der Auftrag der Russischen Eisenbahn hat den Angaben zufolge ein Volumen von bis zu 580 Millionen Euro.

Wie der deutsche Technologie-Konzern weiter mitteilte, wurden 38 Züge bereits fest bestellt. Diese sollen demnach komplett im deutschen Siemens-Werk in Krefeld hergestellt werden. Für weitere 16 Züge sei ein Vorvertrag unterzeichnet worden, diese Züge sollten teilweise in Russland montiert werden.

Die Züge erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 160 Stundenkilometern, sie sollen im Herbst 2013 in Betrieb genommen werden. Die Züge sollen Sportler und Zuschauer vom Flughafen zu den olympischen Spielorten in der Region Sotschi transportieren. AFP

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer