wza_500x375_666556.jpg
(Archivfoto)

(Archivfoto)

(Archivfoto)

Krefeld. Am Dienstag sind bei Verkehrsunfällen in Krefeld drei Personen verletzt worden, darunter ein elfjähriger Junge schwer. 

Der Elfjährige ist um 15 Uhr an der Gladbacher Straße an der Straßenbahnhaltestelle Lehmheide vom VW einer 34-jährigen Krefelderin erfasst worden. Die 34-Jährige fuhr mit ihrem Auto an einer haltenden Bahn vorbei, als der Junge ausstieg. Der Elfjährige wurde schwer verletzt in eine Krankenhaus gebracht.

Gegen 13.30 Uhr musste ein 45-jähriger Mönchengladbacher beim Fahren aus einer Garagenausfahrt auf der Lewerentzstraße mit seinem VW den Rad- und Gehweg queren. Dabei stieß er mit einem 65-jährigen Fahrradfahrer aus Krefeld zusammen, der auf dem Radweg fuhr. Der Radler zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Bei einem weiteren Unfall ist gegen 18.15 Uhr noch ein Radfahrer verletzt worden. Ein 55-jähriger Krefelder fuhr mit seinem Opel die Untergath stadtauswärts. Beim Abbiegen nach rechts auf die Hauptstraße stieß er mit einem 70-jährigen Krefelder zusammen, der auf dem Radweg die Fahrbahn querte. Der 70-jährige Radler stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Er musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer